Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Haushalt
Alles über Samsung SmartThings und die erhältlichen Smart Home Geräte

Samsung SmartThings soll Smart Home einfach machen

Das Smart Home System SmartThings von Samsung startet jetzt auch in Deutschland. Welche Geräte es von Samsung gibt und was SmartThings kann, verraten wir hier.

© Samsung

© Samsung

Mit SmartThings möchte Samsung verschiedene Internet Of Things Standards bündeln und als modulares Konzept unter einen Hut, besser gesagt unter einen Hub, bringen. Quasi eine Art HomeKit ohne Apple mit wesentlich mehr kompatiblen Komponenten. Alle Smart Home Geräte gemeinsam vernetzt statt eine Vielzahl an Insellösungen heißt die Devise: ZigBee 3.0, Z-Wave und Bluetooth Low Energy sind daher mit an Bord. Damit werden eine Vielzahl der bereits erhältlichen Smart Home Komponenten abgedeckt: Philips Hue, Danalock, Netatmo, Danfoss, Yale, IKEA, Sengled, Osram, LIFX, Bose, Sonos, Arlo, Ring, Bosch, Ecolink, Fibaro, Nyce und viele weitere. Das Thema Sprachsteuerung wird von Samsung‘s eigenem (wenn auch ungeliebtem) Bixby sowie Alexa und dem Google Assistant umgesetzt.

Auch die Devices, auf denen man sein Smart Home steuern kann werden von Samsung vernetzt. Somit ist es möglich, bei einem Kühlschrank mit eingebautem Smart Display, auf kompatiblen Smart TV Geräten und in der SmartThings App für iOS und Android das Live-Bild der Überwachungskamera anzeigen zu lassen (im Smart TV als kleines Overlay rechts oben) und angeschlossene Komponenten per Touch, Sprachbefehl oder Fernbedienung zu steuern. Zusätzlich bietet Samsung voraussichtlich ab September auch in Deutschland selbst einige typische Smart Home Komponenten, die wir hier vorstellen.

 

 

Die Zentrale SmartThings Hub V3 und WiFi Hub

Pünktlich zum Deutschlandstart im September wird das SmartThings Hub V3 erhältlich sein. Er ist die Zentrale des SmartThings Smart Home und wird in zwei Varianten verfügbar sein. Als reiner Hub, den man per WLAN oder LAN-Kabel mit seinem vorhandenen Router verbindet (UVP 89,99 Euro) sowie als Wi-Fi/Hub, der einen eigenen Router inklusive Mesh WLAN und einer K.I. für selbstoptimierendes Bandbreitenmanagement integriert hat (UVP 139,99 Euro). Beide werden über die SmartThings App gesteuert, sind kompatibel mit Bixby, Google Assistant und Alexa und können zum Erstellen von Regeln und Szenarien genutzt werden.

© Samsung / Der SmartThings Hub V3 als Zentrale für alles.

Der Bewegungsmelder SmartThings Motion Sensor

Der typische Bewegungssensor besteht aus einer fest zu installierenden Einheit und dem Sensoraufsatz, der magnetisch angeklippt wird und daher auch variabel ausgerichtet werden kann. Der Betrachtungswinkel liegt bei 120 °Grad. Und selbstverständlich kann er auch in Verbindung mit einer kompatiblen Alarmanlage genutzt werden. Als Bonus ist der Sensor in der Lage, Temperaturschwankungen zu messen und in der App anzuzeigen. Erhältlich ab September für 29,99 Euro UVP.

© Samsung / Der SmartThings Motion Sensor ist ein Bewegungssensor mit Magnethalter.

 

Der Fenster-/Türkontakt SmartThings Multipurpose Sensor

Der Sensor mit dem sperrigen Namen ist ein typischer Fenster-/Tür-Sensor, der aus zwei Teilen besteht und die Öffnung von Türen oder Fensterns registriert und dies über eine Benachrichtigung kund tut. Zusätzlich erkennt der Multipurpose Sensor neben Temperaturschwankungen auch Vibrationen: wenn also ein potentieller Einbrecher erst einmal am Fenster oder der Eingangstür rüttelt, um zu schauen, ob es sich öffnen lässt, kann bereits eine Benachrichtigung erfolgen oder auch eine angeschlossene Alarmanlage aktiviert werden. All diese Funktionen gibt es beim Multipurpose Sensor für UVP 29,99 Euro.

© Samsung / Der SmartThings Multipurpose Sensor ist ein Fenster-/Türkontakt mit Zusatzfunktionen.

 

Der Feuchtigkeitssensor SmartThings Water Leak Sensor

Der Feuchtigkeitssensor heißt bei Samsung SmartThings Water Leak Sensor. Er kann auf dem Boden platziert werden, etwa in der Nähe der Waschmaschine, und kann austretendes Wasser erkennen und melden, um größeren Wasserschäden vorzubeugen. Der Smart Home Sensor soll UVP 29,99 Euro kosten.

© Samsung / Der SmartThings Water Leak Sensor.

 

Der SmartThings Button

Dieser Schalter ist zur einfachen Steuerung von Szenen gedacht. Es gibt drei abrufbare Funktionen: einmal kurz drücken, zweimal kurz drücken oder einmal lang drücken. Somit können drei im SmartThings Hub festgelegte Szenarien aktiviert werden, wie etwa: Licht aus, Thermostate runterregeln, Fenstersensoren sowie Saugroboter aktivieren und Alarmanlage einschalten beim Verlassen des Hauses. Der Button wird für UVP 29,99 Euro erhältlich sein.

© Samsung / Der SmartThings Button zum Abrufen von max. drei Szenen.

 

Die intelligente Steckdose SmartThings Outlet

Der smarte Zwischenstecker dient wie gewohnt zum Nutzen von Geräten, die keine Smart Home Anbindung haben, etwa Stehlampen oder die Kaffeemaschine. Der kleine Stecker misst wie seine Mitbewerber den Stromverbrauch und zeigt diesen in der App an. Darüber hinaus erweitert das Outlet als eine Art Zigbee Repeater das Zigbee 3.0 Netzwerk des Hub. UVP für die smarte Steckdose wird 44,99 Euro sein.

© Samsung / Der intelligente Stecker SmartThings Outlet.

 

Andere Artikel mit Themen: Samsung, Smart Home, Smart Plug, Smart Display, Zigbee, Z-Wave

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück