Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Haushalt
fischertechnik Robotics

Smart Home für junge Entdecker

in Kooperation mit fischertechnik

Mit seinem für einen Spielepreis nominierten Smart-Home-Baukasten will fischertechnik Kinder für intelligente Haussteuerung begeistern.

© fischertechnik / Das neue Baukasten-Set soll Kinder ans Internet der Dinge heranführen.

© fischertechnik / Das neue Baukasten-Set soll Kinder ans Internet der Dinge heranführen.

Der Smart-Home-Markt ist in den vergangenen Jahren immer weiter gewachsen. Mittlerweile lässt sich für nahezu jedes Interesse die passende, smarte Technik finden – von der Sicherheit über den Komfort bis hin zur Party-Beschallung.

Ein Bereich wurde dabei aber ein klein wenig stiefmütterlich behandelt: das Kinderzimmer. Zwar bietet der Markt zahlreiche Kommunikationsanwendungen, die sich auch beim Nachwuchs installieren lassen, aber das Smart Home für Kiddies steckt bislang noch in den sprichwörtlichen Kinderschuhen.

Spielzeug für den Smart-Home-Nachwuchs

Das hat man offensichtlich auch in der Entwicklungsabteilung von fischertechnik erkannt. Das Unternehmen aus dem Nordschwarzwald hat mit dem Robotixs TXT Smart Home Set ein Spielzeug entworfen, das einerseits in der fischertechnik-Tradition der Spielzeuge für experimentierfreudige Kinder steht, zum anderen aber vor allem den Smart-Home-Trend aufgreift.

© fischertechnik / Voll ausgebaut: die Sensorstation aus dem Smart-Home-Baukasten.

„Unser Anspruch ist, das Internet der Dinge begreifbar zu machen“, sagte fischertechnik-Geschäftsführer Marcus Keller anlässlich der jüngsten Nürnberger Spielwarenmesse. Die jungen Nutzer können lernen, Messwerte zu erfassen und eine kleine Smart-Home-Steuerung zu entwickeln.

Ein recht abstrakter und pädagogischer Ansatz also, der neugierigen Kindern aber zahllose Möglichkeiten bietet. Und schließlich hat man beim Wettbewerb „Jugend forscht“ nicht nur einmal spannende Forschungsprojekte gesehen, in denen die Baukästen von fischertechnik zum Zuge kamen.

Sensorstation aus dem Baukasten

Das Set wurde auch 2018 in der Kategorie „Spiel und Technik“ für den Spielzeug-Preis „Goldenes Schaukelpferd“ nominiert, der von der Zeitschrift „Familie & Co“ und dem Deutschen Verband der Spielwarenindustrie vergeben wird.

Was aber bringt das Robotics TXT Smart Home Set mit sich? Insgesamt enthält der Baukasten mehr als 150 Teile, darunter einen Umweltsensor, einen Helligkeitssensor, eine USB-Kamera, dazu neben Tastern und LEDs natürlich auch eine Fülle von Bausteinen. Daraus lässt sich eine Sensorstation bauen, die beispielsweise Lufttemperatur, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, aber auch Helligkeit oder Umgebungslautstärke erfassen kann.

© fischertechnik / Mit dem smarten Baukasten-Barometer lässt sich der Luftdruck überwachen.

Die ebenfalls enthaltene Kamera kann zudem zur Raumüberwachung genutzt werden und sogar Bilder aufnehmen, speichern und Alarm auslösen.

Realitätsnahe Anwendungen

Die Funktionen, die mit Robotics TXT Smart Home spielerisch möglich sind, entsprechen tatsächlich vielen Anwendungen im „echten“ Smart Home: die Temperaturmessung kann darauf hinweisen, wenn im Winter ein geöffnetes Fenster vergessen wurde und Frostschäden drohen; die Luftfeuchtigkeit weist auf mögliche Probleme mit austretendem Wasser hin oder auf drohende Schimmelbildung; und ein Barometer ist eh ein bewährter Hinweisgeber auf die Wetterentwicklung.

So richtig smart werden diese Funktionen natürlich erst, wenn sie räumlich relativ unabhängig nutzbar sind. Und auch hier hat fischertechnik mitgedacht: Die gesammelten Sensordaten können zum einen gesammelt und auf dem TXT-Controller dargestellt werden. Außerdem lässt sich die Sensorstation per WLAN verbinden und so aus der Ferne überwachen und steuern. Der TXT-Controller kann die Daten außerdem in eine Cloud speichern und so mobil abrufbar machen. Um gerade diese Anwendung sicher zu machen, arbeitet fischertechnik mit Experten aus dem Hochschulbereich zusammen.

Controller ist nicht enthalten

Wer bereits den seit einiger Zeit erhältlichen TXT-Controller nutzt, kann die Spiel- und Experimentierzone mit dem Smart-Home-Set von fischertechnik ausweiten. Im Set enthalten ist er aber nicht, für Neueinsteiger wäre also eine zusätzliche Investition notwendig. Außerdem müssen die ROBO-Pro-Software und ein Accu- oder Power-Set vorhanden sein. Das macht das Smart-Home-Set dann zu einem umfassenden Experimentierpaket.

© fischertechnik / Die Kamera kann nicht nur Bilder speichern, sondern sogar Alarm auslösen.

Allerdings ist die smarte Sensorstation augenscheinlich auch nicht als kurzlebiges Spielzeug konzipiert, das lediglich einem Trend folgt. Vielmehr setzt der Traditionshersteller offensichtlich auf nachhaltige Beschäftigung mit dem Baukasten. Und das, so stellen es sich die Entwickler vor, soll Kinder und Jugendliche ans Programmieren und die unzähligen Möglichkeiten vernetzter Geräte heranführen.Für vertiefte Beschäftigung mit dem Set bietet fischertechnik darüber hinaus in seinem E-Learning-Portal viele Infos, zu lösende Aufgaben und Programmiertipps an. Somit sollte eifrigen Tüftlern nichts mehr im Wege stehen.

Cool: Weiteres App-steuerbares Spielzeug auf MediaMarkt entdecken

Andere Artikel mit Themen: Smart Home, Spielen, Spielzeug, Haussteuerung, Kinder, Kinderzimmer

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück