Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

IFA 2016 News

Smart-Home-Neuheiten bei AVM

Neben neuen Breitband- und WLAN-Produkten präsentiert AVM auch zwei Smart-Home-Neuheiten auf der IFA 2016: Den Heizungsregler FRITZ!DECT 300 und die Outdoor-Steckdose FRITZ!DECT 210.

© Messe Berlin

© Messe Berlin

AVM präsentiert zur IFA verschiedene Neuheiten, darunter auch zwei ausgewiesene Smart-Home-Produkte: den intelligenten Heizungsregler FRITZ!DECT 300 und die smarte Outdoor-Steckdose FRITZ!DECT 210. Beide Geräte sollen im 4. Quartal 2016 auf den Markt kommen und zum empfohlenen Verkaufspreis von 59 Euro erhältlich sein.

Der Fokus des IFA-Messeauftritts des Berliner-Routerprimus liegt sicherlich auf seinen Breitband- und WLAN-Produkten. So hat AVM mit dem neuen DSL-Topmodell FRITZ!box 7580, der etwas abgespeckten und dafür um rund 100 Euro günstigeren FRITZ!box 7560, dem reinen WLAN-Router FRITZ!box 4040 (UVP: 89 Euro) und dem neuen Kabel-Router FRITZ!box 6430 insgesamt vier neue Router im Messegepäck. Neu sind auch der FRITZ!WLAN Stick AC 430, der erstmals Multi-User-MIMO unterstützt, und der neue Powerline-Adapter FRITZ!Powerline 1260E, der über eine Dualband-WLAN-Basis für Parallelbetrieb von WLAN 11n und 11ac verfügt.

© Hannes Rügheimer / Der Messeauftritt von AVM auf der IFA 2016.

Die interessantesten Neuheiten für Smart-Home-Fans sind aber sicher die beiden Neuankündigungen FRITZ!DECT 300 und FRITZ!DECT 210, die das Sortiment an Berliner Smart-Home-Komponenten nach dem DECT-ULE-Standard (Ultra Low Energy) ergänzt.

 

Neues technisches Innenleben

FRITZ!DECT 300 ist ein smarter Heizungsregler. Bislang hatten die Berliner für die Steuerung durch ihre Smart-Home-tauglichen Fritz!Boxen den Regler „Comet DECT“ der Firma Eurotronic empfohlen und zum Teil auch vertrieben. Die nun neu angebotene FRITZ!DECT 300 sieht diesem Zuliefererprodukt zwar äußerlich zum Verwechseln ähnlich – besitzt laut AVM aber ein eigenständiges technisches Innenleben. Zum Marktstart sind die Regelfunktionen identisch mit dem Comet DECT, später sollen per Software-Update erweiterte Funktionen wie die Vernetzung mehrerer Heizungsregler zu einer Gruppe oder die Einbeziehung anderer Temperatursensoren zur Heizungssteuerung folgen.

© AVM / Der smarte Heizungsregler FRITZ!DECT 300.

FRITZ!DECT 210 ist eine outdoor-taugliche Schaltsteckdose. Technisch basiert das Gerät auf der Indoor-Variante FRITZ!DECT 200. Somit bietet das Gerät neben der DECT-basierten Schaltfunktion auch Sensoren für Energieverbrauchs- und Temperaturmessungen. Ausstattung und Funktionen wurden allerdings an den Outdoor-Einsatz angepasst. So ist das Gerät nach IP44 spritzwassergeschützt – ein spezieller Gummiring sorgt dafür, dass dieser Schutz auch bei eingestecktem Stecker funktioniert. Und der Erfassungsbereich des Temperatursensors wurde auf Outdoor-Anforderungen angepasst – er reicht nun von -30 bis +40 Grad Celsius. Mit der neuen smarten Outdoor-Steckdose sollen sich elektrische Verbraucher im Garten wie Springbrunnen, Rasensprenger, Lichterketten und Ähnliches steuern lassen.

© AVM / Die Outdoor-Variante zur FRITZ!DECT 200: Die FRITZ!DECT 210.

Verbesserte MyFRITZ!-App

In diesem Zusammenhang ebenfalls interessant: AVM zeigt auf seinem IFA-Messestand auch die neue Version 2 seiner kostenlosen MyFRITZ!App – derzeit allerdings nur fürs Mobilbetriebssystem Android. Neu ist hier vor allem die Unterstützung und Steuerung der FRITZ!DECT-300-Heizungsregler. Daneben benachrichtigt die App aber auch über neue Anrufe, Sprachnachrichten oder andere Ereignisse im Heimnetz. Außerdem ist über die App auch der Zugriff auf Fotos, Musik und andere auf der FRITZ!Box oder angeschlossenen NAS-Speichern abgelegten Daten möglich. Dafür, dass dies auch komfortabel übers Mobilfunknetz und somit quasi von überall funktioniert, sorgt der „MyFRITZ!“-Dienst der Berliner, der im Hintergrund alle Voraussetzungen für Zugriff auf die heimische FRITZ!Box und ihre Inhalte beziehungsweise Funktionen herstellt – wie etwa das erforderliche dynamische DNS-Mapping oder die nötigen IP-Port-Freigaben. Neben der MyFRITZ!App 2.0 ist dieser Zugriff auch über praktischen jeden Web-Browser möglich.

Andere Artikel mit Themen: Fritz!Box, AVM, IFA 2016

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück