Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Modernes Küchengerät

Smarter iKettle 2.0 kocht Wasser per App-Steuerung

Wunschtemperatur, Wunschzeitpunkt und Wunschmenge – mit dem Smarter iKettle 2.0 lässt sich Wasser auf die schlaue Art erhitzen.

© Smarter

© Smarter

Es ist früh am Morgen, der Wasserkocher ist mal wieder ziemlich verkalkt, die Teezubereitung dauert eine gefühlte Ewigkeit. Alles Schnee von gestern! Der Smarter iKettle 2.0 lässt sich über eine kostenlose App so programmieren, dass das Teewasser bereits fertig erhitzt ist, sobald der Wecker klingelt.

Der iKettle 2.0 lässt sich via App steuern. © SmarterDas Nachfolgemodel vom Smarter iKettle, dem weltweit ersten WLAN-Wasserkocher, kann aber noch einiges mehr als nur Wasser über einen Timer zum Kochen zu bringen. In der App, die für iOS und Android verfügbar ist, bekommt der Nutzer des iKettles 2.0 hilfreiche Tipps wie etwa für die richtige Wassertemperatur. Denn: Nicht jeder Tee mag siedend heißes Wasser. Es gibt sehr wohl Unterschiede zwischen Weißtee-, Schwarztee- und Grüntee-Zubereitung. Die App kennt sie. Ist die voreingestellte Temperatur erreicht, schickt das Gerät eine Nachricht ans Smartphone oder Tablet. Dabei kann der Nutzer jede beliebige Temperatur zwischen 23 und 100 Grad Celsius auswählen.

Zudem meldet sich der smarte Wasserkocher über die App, wenn Wasser nachgefüllt werden muss, um die gewünschte Menge für eine bestimmte Anzahl von Tassen zu haben. Ist diese dann erhitzt, wird aber gerade nicht benötigt, weil die Schwiegermutter unerwartet angerufen und sich festgequatscht hat, kann man dem Smarter iKettle 2.0 über die App einfach mitteilen, dass er das Wasser noch auf der gewünschten Temperatur warm halten möge. Diese Funktion steht für maximal eine halbe Stunde zur Verfügung.

Auch zum Abkochen von Wasser eignet sich das Gerät. Vor allem bei der Zubereitung von Baby-Nahrung ist – steht gerade kein Mineralwasser zur Verfügung – abgekochtes Wasser wesentlich gesünder als solches, das direkt aus der Leitung kommt. Nachdem Babys aber kein kochend heißes Fläschchen trinken können, kühlt der iKettle 2.0 das Wasser auf die gewünschte Temperatur herunter.In der App gibt's nützliche Tipps zur richtigen Wassertemperatur. © Smarter

Der Smarter iKettle 2.0 verfügt über ein Fassungsvermögen von 1,8 Litern. Er ist aus gebürstetem Edelstahl gefertigt. Im Sockel des Geräts befindet sich ein WLAN-Modul. Somit lässt sich der Wasserkocher mit dem Heimnetzwerk und dadurch auch mit dem Smartphone oder Tablet verbinden.

Was aber, wenn das Smartphone mal verlegt oder kaputt ist? Kein Problem – natürlich funktioniert der Smarter iKettle 2.0 auch wie jeder herkömmliche Wasserkocher, nämlich manuell und auf Knopfdruck. Vielleicht ist das manchmal sogar die schnellere Alternative, denn Wasser muss in jedem Fall händisch in das Gerät gefüllt werden. Wenn man eh schon den Wasserkocher auf die Basis stellt, kann man auch gleich den Einschalt-Knopf bedienen. 

Fazit

Praktisch ist der Smarter iKettle 2.0 vor allem für diejenigen, die es in der Früh immer besonders eilig haben und sich über die Timer-Funktion des Geräts freuen oder für solche Nutzer, die gerne das perfekte Heißgetränk mit der richtigen Temperatur genießen – und natürlich für alle, die auf moderne Technik stehen.

Andere Artikel mit Themen: Wasserkocher, Kaffeemaschine

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück