Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Title: Haushalt
IFA 2017 Neuheiten

Tile Style und Tile Sport: Verlorenes smarter wiederfinden

Mit dem Tile Style und dem Tile Sport zeigt Tile zwei neue Bluetooth-Tracker auf der IFA 2017, die verloren gegangene Gegenstände wiederfinden sollen.

© Tile

© Tile

Wo sind nur meine Schlüssel? Wo habe ich meine Tasche hingestellt? Und wo parkt noch gleich mein Auto? Fragen, die sich wohl selbst die organisiertesten Menschen früher oder später einmal stellen. Bluetooth-Tracker, wie die von Tile, sollen dabei helfen Verlorenes wiederzufinden. Mit der neuen Tile Pro-Series, bestehend aus dem Tile Sport und dem Tile Style, sollen die Tracker noch leistungsfähiger werden. So haben die Entwickler die Bluetooth-Reichweite erhöht und die Tiles zudem widerstandsfähiger gemacht. 

Gegenstände per Bluetooth orten

Die neuen Modelle Tile Style und Tile Sport erweitern die Tracker-Modellreihe, die bislang aus dem Tile Mate und dem Tile Slim bestand. Wie ihre Vorgänger lassen sich die neuen Tiles an beliebigen Gegenständen wie Schlüsseln, Taschen, Geldbörsen oder auch Autos und Fahrrädern anbringen. Über die Smartphone-App von Tile für Android und iOS lassen sich die gekoppelten Bluetooth-Tracker lokalisieren. Neben einer visualisierten Ortung per App können die neuen Tile-Tracker auch einen von acht verschiedenen Klingeltönen abspielen, um verlegte Gegenstände einfach wiederzufinden. Lautstärke und Melodie regeln die Tile-Nutzer dabei über die App. Außerdem merkt sich die App den aktuellen Standort der Tile-Tracker und zeigt diese auf einer Karte an. So lässt sich zum Beispiel der Autoparkplatz oder der Abstellort eines Fahrrads mit angehängtem Tracker wiederfinden.

© Tile / Die Tile-Pro-Tracker können wertvolle Gegenstände wie Kameras wiederfinden.

Die Tile-Pro-Tracker können außerdem das verbundene Smartphone orten. Dazu bieten Tile Sport und Tile Style eine runde Taste in der Mitte. Wird diese zweimal gedrückt, klingelt ein verbundenes Handy mit voller Lautstärke. Das funktioniert auch dann, wenn das Handy lautlos geschaltet ist. So will Tile mit verlegten Smartphones Schluss machen. 

© Tile / Die Smartphone-App von Tile hilft bei der Ortung der Tracker.

Tile Sport und Tile Style im Detail

Gegenüber den bisherigen Modellen bietet die neue Tile Pro Series Reihe vor allem eine doppelt so hohe Bluetooth-Reichweite. Die Verbindung zum Smartphone soll nun auf eine Distanz von bis zu 60 Metern funktionieren. Auch Wände und andere Hindernisse sollen die neuen Tile-Pro-Modelle nur minimal stören, sodass eine problemlose Ortung möglich ist. Die mitgelieferte Batterie soll die neuen Tiles bis zu ein Jahr lang mit Strom versorgen. Außerdem sind die Bluetooth-Tracker wasser- und staubfest nach IP68-Spezifikation, sodass der Outdoor-Einsatz kein Problem ist.

© Tile / Der Tile Style soll vor allem durch elegantes Design überzeugen.

Untereinander unterscheiden sich die beiden Tile-Pro-Modelle technisch nicht, der wesentliche Unterschied liegt in der Optik. Der Tile Sport ist mit Außenmaßen von 40 x 40 x 5,9 Millimetern und einem Gewicht von 15 Gramm etwas robuster gebaut als der der Tile Style (37,5 x 37,5 x 5,9 Millimeter bei 11 Gramm). Farblich kommt der Tile Sport in den Tönen dunkler Schiefer und Graphit, während der Tile Style auf eine Mischung aus Weiß- und Champagner-Tönen setzt.

Die Tile-Community als Fundbüro

Wie schon bei den vorhergegangenen Modellen bieten die smarten Tracker nicht nur die Option, per direkter Bluetooth-Verbindung nach verlegten Gegenständen zu fahnden. Ist ein verbundener Tile-Tracker außer Reichweite - etwa, wenn das getrackte Objekt unterwegs verloren oder auch gestohlen wurde - besteht immer noch die Hoffnung, ihn über die Tile-Community zu orten. Jeder Tracker kommuniziert dazu anonym mit anderen Tile-Geräten in der Nähe. Aktiviert der Nutzer über die Smartphone-App die Funktion „Benachrichtigung bei Fund“, meldet der verlorene Tracker seinen Standort, sobald er in der Nähe eines anderen Tile-Geräts (unabhängig, ob „Pro“ oder nicht) auftaucht. Da weltweit bereits mehrere Millionen Tile-Devices im Einsatz sind, bietet die Community-Suche zumindest eine realistische Chance, verlorene oder gestohlene Gegenstände zurückzubekommen.

© Tile / Per Community-Fundbüro können verlorene oder gestohlene Gegenstände mit etwas Glück zurückgeholt werden.

Die vielseitig einsetzbaren Bluetooth-Tracker sind ab sofort im Handel erhältlich. Für einen Tile Sport beziehungsweise einen Tile Style werden rund 38 Euro fällig. Alternativ dazu gibt es einen Doppelpack aus wahlweise zwei gleichen oder jeweils einem der beiden Modelle zum Kombi-Preis von rund 60 Euro. Wer also häufiger mal seine Schlüssel oder andere Gegenstände verlegt, der sollte unter den IFA 2017 Neuheiten auch mal nach der neuen Tile Pro Series Ausschau halten. Zu finden gibt es die smarten Bluetooth Tracker in Halle 15.1 / 103.

Andere Artikel mit Themen: Bluetooth, GPS-Tracker, Gadgets, IFA 2017, Haushalt

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück