Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Bosch Smart Home App

Update: Bosch-App erhält neue Funktionen

Bewegungslicht, Lüftungserkennung, Sommerpause: Mit den neuen Funktionen wird das Bosch Smart Home System noch leistungsfähiger.

© Bosch

© Bosch

Eine News-Meldung über ein App-Update? Tatsächlich gibt es gleich mehrere Gründe, über die neue Version der „Bosch Smart Home App“ zu berichten. Sie ist nicht nur das zentrale Anzeige- und Bedienelement für das Smart-Home-System des deutschen Herstellers, sondern auch für alle eingebundenen Geräte der Partnerfirmen – denn das Bosch-System nutzt zur Erweiterung moderne Standards und offene Plattformen. So können auch Lampen von Philips Hue und Heizsysteme von Buderus und Junker problemlos integriert werden.

Über die App lassen sich alle vernetzten Geräte konfigurieren, steuern und kontrollieren – auch von unterwegs aus. Praktisch sind voreingestellte Szenarien, z.B. das automatische Drosseln der Heizung und Ausschalten aller Lichter beim Verlassen des Hauses. Die Szenarien können natürlich angepasst und auch frei konfiguriert werden. Positiv ist auch, dass alle persönlichen Daten nur beim Nutzer vor Ort gespeichert werden. Und der Clou: Sind Rauch- und Einbruchmelder eingebunden, werden Alarme umgehend aufs Smartphone geschickt.

Das Versprechen des Herstellers, eine kontinuierliche Weiterentwicklung zu gewährleisten, wurde erst kürzlich wieder eingelöst: Seit Anfang Juni schaltet der Bosch-Bewegungsmelder automatisch alle Philips Hue Lampen im gleichen Raum ein, wobei die Lichtempfindlichkeit und die Leuchtdauer individuell eingestellt werden können. Die Lüftungserkennung merkt, wenn etwa die Balkontür nur kurz geöffnet wird, und schont die Batterie der Heizkörper-Thermostate, indem sie nicht sofort heruntergefahren werden. Außerdem lassen sich die Temperaturregelung und die Lüftungserkennung über den Dienst Sommerpause in den warmen Monaten stoppen.

Voraussetzung für die Nutzung der App ist ein Bosch Smart Home Controller als Herzstück des Systems sowie ein ansteuerbares Smart-Home-Gerät von Bosch oder Partnern. Wer gleich mehr haben möchte, kann sich die Starter-Kits anschauen: Zum Beispiel enthält ein Sicherheitspaket für 399 Euro einen Bewegungsmelder, Fenster- und Türsensoren, einen Rauchmelder und Luftmesser.

Andere Artikel mit Themen: Bosch, Smart Home, Philips Hue, Apps

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück