Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Haushalt
Smart grillen

Vernetzte Grill-Station mit App-Anbindung

Mit Bier überschüttete Würstchen - das war gestern. Heute beweist sich der versierte Griller an großen Grill-Stationen. Wer sich etwas Besonderes leisten will, greift zum Bob Grillson Premium Holzpelletgrill mit App-Steuerung.

Grillson Smart Grill

©Grillson

Keine Frage: Grillen ist heute Lifestyle. Mein Haus, mein Auto, mein Grill. Das jahrtausendealte Fleischbraten über offenem Feuer hat einen bemerkenswerten Wandel hinter sich. Bierüberschüttete Billigwürstchen auf dem Dreibein-Grill aus der Tankstelle, das war gestern. Heute steht der versierte Griller zum Beispiel vor einem Bob Grillson Premium Holzpelletgrill. Der größte Clou ist aber die App-Anbindung: Der smarte Bob Grillson ist der erste Grill der Welt, den man mit einem Smartphone plus entsprechender App steuern kann.

Jetzt werden sich einige fragen, ob man das unbedingt braucht. Wer den smarten Grill allerdings einmal ausprobiert hat, möchte das Feature nicht mehr missen. Natürlich hat ein solcher Grill mit den speziellen Extras seinen Preis. Über 3600 Euro kostet dieses Prachtexemplar. Ohne die Hardware ist auch die App mit Push-Notifications nicht einsetzbar. Und es handelt sich um feinstes Männerspielzeug.

Barbecue mit App

Der Grillson arbeitet mit Holzpellets und hat ein eingebautes WLAN-Modul, um sich mit dem iPhone oder Android-Smartphone zu verbinden. Die ebenfalls dazugehörenden Fleischthermometer sind die Datenzulieferer für die App. Um die App-Steuerung für Bob Grillson Premium nutzen zu können, muss man den Pelletgrill nur mit dem heimischen WLAN verbinden und die passende App für das Smartphone oder Tablet installieren. Neben der kostenlosen App für iOS gibt’s die Grillson App jetzt auch für Android. Tipp: Damit die App-Steuerung optimal funktioniert, ist es wichtig, die aktuelle Firmware immer herunterzuladen.

©Grillson / Der Highend-Grill reinigt sich nach dem Grillen dank Pyrolyse von selbst.

Sobald das Porterhouse- oder T-Bone-Steak die eingestellte Kerntemperatur erreicht hat, gibt es per App eine Push-Nachricht aufs Handy. In der Schaltzentrale der App, im sogenannten „Dashboard“, sieht der Grillmeister auf einen Blick den Status des oder der Sensoren, die Temperatur im Grillraum und die berechnete verbleibende Grillzeit. Ob welldone, medium, medium rare oder rare - durch die integrierten Fleischthermometer informiert die App einfach über einen kurzen Alarm, wenn die eingestellte Kerntemperatur des Fleisches erreicht und das Grillgut auf den Punkt gar ist. Daher kann der Chef also alles mit seiner App steuern, und dazu muss er sich nicht einmal an der Gar-Stelle aufhalten – er hat von allen Räumen des Hauses alles im Blick.

 ©Grillson / Die App bündelt die fürs Grillen relevanten Informationen anschaulich.

So ist der Bob Grillson ein echter Smartgrill, der drei Geräte in einem vereint: Grill, Smoker und Pizzaofen. Das Premiummodell in reinweiß und lindgrün bietet höchsten Grill-Komfort und authentischen Barbecue-Geschmack dank Verbrennung von Holzpellets. Gesund grillen ohne Fettbrand und perfekte Kontrolle durch automatische Tempertur-Regelung. Zwei Fleischthermometer zeigen gradgenau den Garzustand des Grillguts an und am neuen Besteckhalter findet das wichtigste Grill-Werkzeug Platz.

Und mit dem Grillen allein ist es ja neuerdings auch nicht mehr getan: Sollten dem Grill die Pellets ausgehen, schlägt er Alarm, und nach dem Essen schaltet man ihn in den „Clean-Modus“. Nun heizt er auf 500 Grad Celsius auf und reinigt seinen Grillraum durch Pyrolyse. Einfacher und besser geht’s wirklich nicht. 

Grillen ist Männersache

Sommerzeit ist Grillzeit. Dann kann der richtige Grill über Gedeih und Verderb eines gelungenen Abends entscheiden. Pelletgrills können mit weitgehender CO2-Neutralität punkten und nutzen Brennmaterial aus nachwachsenden Rohstoffen, das fast rückstandsfrei verbrennt. Und nach wie vor stellen Männer den Löwenanteil der Kundschaft. Zwischen 1,1 und 1,4 Milliarden Euro soll der Gesamtmarkt für Grillen und Grillzubehör mittlerweile groß sein. Einig sind sich alle Beobachter, dass das Geschäft rasant gewachsen ist. Nach Schätzung des Industrieverbands Garten (IVG) hat sich der Markt in den vergangenen zehn Jahren fast verdreifacht.

Fazit

Mit dem schicken, vielseitigen Bob Grillson Premium grillt man auf höchstem Niveau – dank innovativer Technik, überzeugenden Detaillösungen, hochwertigen Materialien und den diversen Komfortfunktionen. Wer den Gegenwert eines gebrauchten Kleinwagen in einen Grill investieren möchte, macht mit dem Bob Grillson Premium sicher nichts falsch.

Andere Artikel mit Themen: Garten, Grillen, APP, Gesundheit

War dieser Artikel interessant für Sie?

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück