Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Die Revolution in der Bodenreinigung?

Was kann der Saugroboter Dyson 360 Eye?

Der Dyson Saugroboter 360 Eye kommt mit digitalem Motor V2, 360°-Kamerasystem und Root Cyclone™-Technologie.

© Dyson

© Dyson

Mehr Saugkraft sind die beiden Schlagworte, die oft im Zusammenhang mit Dyson fallen. Da macht auch Dysons erster Saugroboter 360 Eye keine Ausnahme. Nach rund 17 Jahren Entwicklungszeit soll der kleine Helfer mit 78.000 Umdrehungen pro Minute doppelt so viel Saugkraft bieten als bisherige Saugroboter. Durch die patentierte Radial Root Cyclone™-Technologie werden Mikropartikel von 0,5 Mikrometern aufgenommen und mit Wucht in den 330 ml großen Staubbehälter gewirbelt. Böden werden auf diese Art laut Hersteller gründlicher gereinigt. Der zusätzliche Filter bläst die Saugluft zudem bereinigt heraus. Um auf allen Bodenarten festen Halt zu finden, kommt der Smart Home Bodensauger nicht mit Rädern, sondern mit Ketten, die auch vor bis zu 2 cm hohen Unebenheiten oder Übergängen nicht stoppen. Während des Reinigungsvorgangs lädt er sich bei Bedarf automatisch an der Ladestation auf.

© Dyson / Nach über 16 Jahren Entwicklungszeit präsentiert Dyson den 360 Eye Robotersauger.

Der Clou des Dyson Saugroboter steckt im Produktnamen: 360 Eye

Im Dyson Robotersauger ist erstmalig eine 360°-Kamera verbaut, die über eine oben angebrachte Panorama-Linse 30 Bilder pro Minute aufnimmt. Damit erkennt der Robotersauger wichtige Merkmale im Raum und errechnet so seine Position durch stetiges Triangulieren des Raumes. Souverän erkennt der kleine Helfer, wo er bereits gesaugt hat und wo noch Reinigungsbedarf besteht. Zusätzliche Infrarotsensoren bewahren den Reinigungsroboter vor Treppenstürzen und ähnlichem. Als echtes Smart Home Gerät ist es zudem direkt mit dem WLAN verbunden. So kann mit Hilfe der Dyson Link-App für iOS- und Android-Smartphones von überall aus der aktuelle Reinigungsvorgang überwacht, gestartet oder gestoppt werden. Ideal, wenn sich plötzlicher Besuch ankündigt: einfach per App von unterwegs den Robotersauger starten und abends in eine gesäuberte Wohnung kommen. Zusätzlich zeigt die App die Bedienungsanleitung und lädt automatisch Software-Updates für den Saugroboter.

© Dyson / Die optionale Link-App für den Dyson Saugroboter erstellt Saugpläne und zeigt z.B. die gereinigte Fläche an.

Ein Robotersauger für alle Bodenarten und jede Ecke eines Smart Homes

Mit einer extrabreiten Saugbürste aus Carbonfasern entfernt der Bodensauger Staub von Hartböden, zusätzliche Nylonborsten entfernen tief sitzenden Schmutz aus Teppichböden. Mit stolzen 12 Zentimetern Höhe wird es der 360 Eye wohl nicht unter jede Couch schaffen, aber mit nur 23 Zentimetern Durchmesser sind enge Durchgänge, etwa unter Stühlen, in der Regel kein Problem mehr. Zurzeit ist der elektronische Helfer nur in Japan erhältlich, ein Start in den USA und Europa steht aber schon bevor. In Deutschland soll der Dyson 360 Eye nach bisherigen Angaben ab Oktober 2016 zu einem UVP-Preis von wahrscheinlich rund 1.200 Euro zu haben sein.

Fazit

„Es saugt und bläst der 360 Eye, wo Mutti sonst ist schwer dabei…“. So oder ähnlich könnte das Motto frei nach Loriot für den neuen Dyson Saugroboter lauten. Der 360 Eye hat sich von der Idee bis zum Erscheinen fast zwei Jahrzehnte Zeit gelassen, bietet dafür jedoch Technologie auf aktuellstem Stand. Und wie immer hat so viel neue Technik ihren Preis. Wer sich die Bodenreinigung erleichtern möchte und das nötige Kleingeld hat, ist hier gut beraten und erhält das derzeitige Top-Modell unter den Robotersaugern auf dem Markt. Auch wenn dessen gründliche Reinigung laut Testern in Japan schon mal lange dauern kann.

Andere Artikel mit Themen: Reinigung, Saugroboter, Haushalt

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück