Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Haushalt
Google Home Familie

Welcher Google Home Smart Speaker für welchen Zweck?

in Kooperation mit Google

Die Google Home-Familie wächst: nach dem Original kam der kleine Bruder Home Mini und im September 2018 der große Bruder Home Max. Welcher smarte Lautsprecher eignet sich für welches Einsatzgebiet?

© Google

© Google

Mittlerweile tummeln sich unzählige Smart Speaker auf dem Markt, bei denen Google Assistant integriert ist oder dieser per Update in naher Zukunft kompatibel sein wird. Und auch Google baut seine Kompetenz im Smart-Speaker-Segment weiter aus. Nach dem Google Home kam die kleine Variante Google Home Mini, kürzlich folgte der Soundgigant Google Home Max. Alle beherrschen die Bedienung von kompatiblen Smart-Home-Geräten wie Beleuchtung, Thermostate und mehr per Sprachbefehl und spielen Musik über die gängigsten Streamingdienste wie Spotify, Google Play Musik oder YouTube Music. Dazu kommt der Google Assistant, der alltägliche Fragen beispielsweise zum Wetter und zu Sportergebnissen beantwortet, Termine aufnimmt und auch an diese erinnert.

© Google / Küche, Esszimmer und Flur sowie Wohnzimmer sind das Revier des Google Home.
Der Klassiker mit Google Assistant: Google Home

Mit seiner schrägen Oberfläche und den vier farbigen Lichtern setzt Google Home Akzente im Design. Und auch klanglich überzeugt er im Alltag. Damit ist er das Allroundtalent der Google Home-Familie, das sich unaufdringlich in der Küche, im Esszimmer, im Flur oder in normal großen Wohnzimmern einfügt. Im Inneren stecken ein High Excursion-Lautsprecher und zwei Passivradiatoren. Und mit einem UVP von 149 Euro bietet der Google Home auch ein überzeugendes Preis-/Leistungsverhältnis.

© Google / Der Google Home Mini ist für Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer und Gästebad ideal.
Der kleine Bruder für jeden Raum: Google Home Mini

Der kleinste im Bunde, der Google Home Mini, steht seinem Bruder in nichts nach. Er bietet den gleichen Komfort in Sachen Sprachsteuerung per Google Assistant. Dafür sorgt ein 360-Grad-Lautsprecher, der in dem Smart Speaker verbaut ist. Und an seinen typischen Standorten reicht die Soundqualität allemal. Der Google Home Mini ist prädestiniert für die Küche, den Flur, das Gästebad und das Schlafzimmer. Er richtet sich weniger an Soundenthusiasten, sondern an die, die den Smart Speaker als digitalen Assistenten nutzen möchten. Und auch wenn sich der Nachwuchs einen eigenen Smart Speaker wünscht, ist der Soundzwerg eine gute Wahl – schon aufgrund seiner UVP von 59 Euro.

© Google / Der Google Home Max macht das Musikerlebnis zum Genuss und spielt vor allem in größeren Räumen und Wohnzimmern seine Stärken aus.
Der große Bruder für Audiophile: Google Home Max

Mit einer UVP von 399 Euro ist der Google Home Max der teuerste Vertreter der Google Home-Familie und mit gut fünf Kilogramm das schwerste Mitglied. Und das aus gutem Grund: er bietet neben der Sprachsteuerung per Google Assistant und allen weiteren Funktionen des Google Home Originals auch einige neue Technologien – allem voran Smart Sound. Hiermit ist es dem Google Home Max möglich, über sechs Far Field-Mikrofone zu erkennen, in welcher Entfernung Wände oder Hindernisse stehen und darauf zu reagieren. Die automatische Abstimmung des Equalizers per künstlicher Intelligenz ermöglicht Soundoptimierung in Echtzeit und passt diesen auch gleich an die Geräuschkulisse an – bspw. indem er bei eingeschalteter Waschmaschine die Lautstärke erhöht.

Auf der technischen Seite ist der Google Home Max mit zwei Subwoofern und zwei Hochtönern ausgestattet, die für ein abgestimmtes Klangerlebnis sorgen, das vor allem durch kraftvolle Bässe geprägt ist. Im Smart Home kommt er am besten im Wohnzimmer zur Geltung. Das liegt zum einen daran, dass der Smart Speaker im Zusammenspiel mit einem Google Chromecast als Soundbar für den Fernseher eingesetzt und dank 3,5-mm-Audioeingang auch mit dem Plattenspieler verbunden werden kann. Und zum anderen am Sound, der für größere Räume geschaffen ist. Falls also mal eine Party im Keller stattfindet, nimmt man den Smart Speaker einfach mit runter.

Fazit

Während der Google Home und der Google Home Mini eher Sprachassistent plus Musikspieler sind, ist der Google Home Max ein Musikplayer mit Sprachassistenz als Bonus. Ich selbst nutze den Google Home Mini im Home Office und in der Küche, mehr als Assistent und weniger für die Musikwiedergabe.

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück