Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Haushalt
Amazon bringt das WiFi Mesh System nach Deutschland

WLAN Mesh mit eero und eero Pro

Beim Produkt-Event in Seattle gab es neben den vielen Echo Geräten auch das WLAN Mesh System eero zu sehen. Es kommt in Kürze nach Deutschland. Was kann es?

© Amazon

© Amazon

Bereits Anfang 2019 stellte Amazon in den USA Eero vor und brachte es kurz darauf in der Pro Variante sowie als eero Beacon in den Handel. Nun sollen die einfach nutzbaren WiFI Mesh Systeme eero und eero Pro auch den Weg nach Deutschland finden, einen exakten Termin nannte der Konzern jedoch noch nicht und spricht von Anfang November 2019. Beide Varianten sollen einfach innerhalb nur weniger Minuten einzurichten sein. Das Credo von eero: WLAN so zu optimieren, dass es nach der Einrichtung selbstständig funktioniert und Kunden keinen Gedanken mehr daran verschwenden müssen. In den USA kommt eero sehr gut an, die Pro Version kommt auf eine durchschnittliche Bewertung von 4,6 von 5 Sternen. Ach ja, soviel vorab: WiFi 6 ist nicht enthalten.


© Amazon / Die Standardversion des eero.

Das steckt hinter dem WLAN Mesh System eero

Das auch in den USA neue eero Dual-WLAN-Mesh-System ist mit einer UVP ab 109 Euro das preisgünstigste Modell in der eero-Familie und soll einfaches, zuverlässiges WLAN zum Streamen, Spielen und Arbeiten im Home-Office bieten. Zahlreiche Sicherheitsfunktionen sollen dabei das Netzwerk schützen und ebenso darin eingebundene Endgeräte mit regelmäßigen Updates versorgen. Amazon eero wird einfach an den bestehenden Router im Haus angeschlossen. Weitere eero Geräte können dann als Access Point integriert werden, um das WLAN-Netzwerk im gesamten Smart Home zu erweitern, Amazon spricht pro eero Gerät von einer Abdeckung von bis zu 140 Quadratmetern.

WLAN Mesh heißt hier genau genommen TrueMesh: diese Technologie hält laut Hersteller die Verbindung zwischen den Geräten aufrecht, sucht die optimale Route für die zu übermittelnden Daten leiten den gesamten Datenverkehr intelligent weiter. So sollen Überlastung, Pufferung und Ausfälle vermieden werden. Die technischen Daten: Dual-WLAN im 2,4- und 5 GHZ-Band inklusive Bandsteering zur automatischen Auswahl des besten Frequenzbands, Geschwindigkeit bis zu 550 Mbit/s (beim Dreier-Set nur bis zu 350 Mbit/s), 2x2 MU-MIMO, Beamforming, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0 LE, ein USB-C-Port als Stromanschluss und zwei Gigabit-LAN/WAN-Ports. Ein einzelner eero kostet UVP 109 Euro, das Dreier-Set 279 Euro.


© Amazon / Die flachere und besser ausgestattete eero Pro Variante.

Das kann eero Pro mehr als eero

In eero Pro steckt ein Tri-Band-WLAN, das gleichzeitig 2,4, 5,2 und 5,8 GHz kabellos nutzt (einer davon ausschließlich für die Kommunikation der eero Systeme untereinander), und damit noch mehr Kapazität bieten und bis in den Garten hinaus ein konstantes WLAN-Signal übertragen soll. Die Abdeckung soll bis zu 160 Quadratmeter betragen. Die Geschwindigkeit beträgt bei der Pro-Version bis zu 1 GBit/s. Die restlichen Spezifikationen sind identisch, lediglich das Design ist flacher als beim kleinen Bruder. Die UVP für das Einzelgerät beträgt 199 Euro, das Dreierset soll 499 Euro kosten.


© Amazon / Sowohl eero als auch die eero Pro wird es als Dreier-Set geben.

Die Bedienung von eero und eero Pro: App und Alexa

Nach der Einrichtung lässt sich das Netzwerk komplett über die App für iOS und Android verwalten. Darin kann man von zuhause aus oder unterwegs die Verbindung aktivieren bzw. deaktivieren oder auch einen Gastzugang einrichten. Noch einfacher wird es mit dem Skill für Alexa, womit man jetzt auch per Sprachsteuerung den WLAN-Zugang verwalten kann. Sprachbefehle wie „Alexa, pausiere das WLAN zum Abendessen“, damit die Kinder nicht am Smartphone daddeln oder „Alexa, schalte das Gast-WiFi ein“ wenn Besuch da ist, sollen in Zukunft nicht nur mit eero funktionieren, sondern auch mit Routern von TP-Link, ASUS, Arris und Linksys.


© Amazon / eero sammelt einige Daten im Betrieb.

eero kommt mit zahlreichen Sicherheitsfeatures

Neben den angesprochenen monatlichen Updates arbeitet eero laut Amazon mit renommierten Sicherheitsunternehmen zusammen und überprüft das Netzwerk kontinuierlich auf potenzielle Bedrohungen. Um das Netzwerk und die darin eingebundenen Geräte kontinuierlich zu schützen, werden Updates automatisch eingespielt. Dem gerade in Deutschland wichtigen Datenschutz wird dabei ein Schnippchen geschalgen: Netzwerkdiagnosedaten werden zwar laut Aussage lediglich erfasst, um dadurch die Leistung, Stabilität und Zuverlässigkeit der eero Produkte und Dienste zu verbessern. Fakt ist aber: die Daten werden erfasst und sind scheinbar auch nicht deaktivierbar. Weitere Funktionen der Netzwerksicherheit sind die Datenverschlüsselung zwischen eero Geräten, der Cloud und App, WPA2-Verschlüsselung für die Verbindung von angeschlossenen Geräten und Profilschutz in der App durch einen einmaligen Sicherheitscode per SMS. Wer noch mehr Sicherheit wie Adblocker, Wochenberichte, Encrypt.Me-Unterstützung oder MalwareBytes braucht, kann zumindest in den USA das Abonnement Eero Secure oder Eero Secure Plus abschließen. Ob der zusätzliche Dienst auch nach Deutschland kommt, wird sich zeigen.

Andere Artikel mit Themen: WLAN, WiFi, Sprachsteuerung, Sprachassistent

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück