Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Datensicherheit

Datensicherheit bedeutet im Kontext Smart Home die Nutzung moderner Sicherheitsprogramme und der Verzicht auf unautorisierte Komponenten.

Durch die Vernetzung im Smart Home und die Verbindung zum Internet wird es nicht nur möglich, alle Anwendungen von außerhalb zu steuern, sondern diese können auch von außen kontrolliert werden. So besteht die Gefahr, dass sensible Daten von unbefugten Dritten abgerufen werden. Mithilfe dieser Daten können Lebensgewohnheiten für Marktstudien, aber auch die Abwesenheitszeiten der Bewohner ermittelt werden. Smart Home-Anbieter, aber auch externe Dienstleister erhöhen die Datensicherheit durch Software, die den Zugang erschwert. Der Verzicht auf unautorisierte Geräte, wie zum Beispiel billige Zwischenstecker, und die Befugnisbeschränkung mobiler Anwendungen erhöhen die private Sicherheit. Mit dynamischer Securitysoftware wird die zu überwindende Hürde weiter erhöht.

Datensicherheit beschreibt alle Maßnahmen, die dazu dienen, das Smart Home vor Datenklau zu schützen.

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück