Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

RFID

RFID ist ein kontaktloses Kommunikationsverfahren, um Personen, Tiere und Güter zu identifizieren.

Mit dem RFID Verfahren sind heute viele Anwendungen möglich, die früher mit einem herkömmlichen Identifikationssystem nicht möglich waren. So erkennt das Smart Home mit diesem Verfahren beispielsweise automatisch, wenn die Hausbewohner nach Hause kommen oder die Wohnung verlassen. Damit RFID im Smart Home integriert werden kann, werden spezielle Minisensoren (Transponder) benötigt. Die Transponder, die mittlerweile so klein wie ein Reiskorn sein können, funktionieren über eine geringe Reichweite. Sie können beispielsweise am Schlüsselbund angebracht werden, am Halsband des Haustieres oder in sämtlichen Komponenten des Smart Homes. Durch die Eindeutigkeit der Zuordnung weiß das Smart Home, wann es sich um welches Familienmitglied handelt, um bestimmte Aktionen oder Interaktionen auszulösen. Durch die kurze Reichweite der Sendefrequenz würde es auch „wissen“, ob sich ein Familienmitglied zuhause befindet oder die Wohnung verlässt.

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die RFID Technologie in der Zukunft den Barcode ablösen könnte.

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück