Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Touchscreen

Ein Touchscreen ermöglicht Dateneingaben und Softwaresteuerungen ohne Tastatur und Maus.

Touchscreens befinden sich auf vielen Geräten, so zum Beispiel auf Smartphones, Tablets, PDAs, Computern, Spielkonsolen, Navigationssystemen oder Automaten. Sie werden aber auch genutzt, um Geräte und Anlagen in Industrie, Handel, Medizin usw. zu bedienen. Doch Touchscreen ist nicht gleich Touchscreen. Zunächst wird zwischen Singletouchscreens, die nur eine Berührung erkennen, und Multitouchscreens, die mehrere Berührungspunkte gleichzeitig detektieren, unterschieden. Letztere befinden sich zum Beispiel in iPhones, um mit zwei Fingern unter anderem Internetseiten vergrößern zu können. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist die Funktionsweise. Es gibt kapazitive, resistive, akustische und optische Touchscreens. Am meisten verbreitet sind die kapazitiven und resistiven Versionen. Die kapazitiven Touchscreens (z. B. bei iPhones) verarbeiten Eingaben mittels Elektroden über elektrische Felder und die resistiven Touchscreens über elektrisch leitende Spezialfolien.

Über ein Touchscreen können Daten verarbeitende Geräte mit Fingern und Stiften bedient werden.

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück