Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

IFA 2016 Neuheiten

Bluetooth-Tracker Tile: Verlieren war gestern

Der Tile Bluetooth Tracker findet Kleinigkeiten, die im Alltag gern verlegt werden - auf der IFA 2016 wird er präsentiert.

© Tile

© Tile

Jeder kennt sie –diese kurzen Momente der Unaufmerksamkeit, die man danach bitter bezahlt. Auf einmal ist der Schlüssel unauffindbar, das Portemonnaie verlegt oder das Smartphone weg. Bei der anschließenden Suche geht häufig eine Menge Zeit drauf. Das ist ärgerlich, nervig und neuerdings auch überflüssig. Auf der IFA 2016 wird der Tile Bluetooth Tracker auf dem deutschen Markt vorgestellt: Ein kleiner Helfer für den Alltag, der uns Nerven spart und Zeit schenkt. Denn er findet die verlorenen Gegenstände im Smart Home per Knopfdruck.

Funktionsweise

Das IFA-Gadget besteht aus zwei Komponenten: einem Endgerät mit Sender, der an den persönlichen Gegenständen angebracht wird, und einer App (für iOS und Android). Die Ortung funktioniert nicht über GPS, sondern über Bluetooth und soll eine Reichweite von bis zu 30 Meter ermöglichen. Nachdem die App im Smartphone installiert wurde, verbindet sich diese mit dem Chip im Endgerät und speichert automatisch die letzte bekannte Position des Tiles. Auf Knopfdruck geschieht zweierlei: Via Bluetooth wird der Standort des Senders geortet und auf dem Smartphone angezeigt. Gleichzeitig gibt das Endgerät eine laute Melodie (ca. 90 dB) von sich. Diese Kombination macht dem Nutzer das Wiederfinden einfach.

Das Ganze funktioniert übrigens auch umgekehrt: Ist das Smartphone weg, kann das Tile genutzt werden, um es wieder aufzuspüren. Dafür reicht ein Doppelklick am Gerät. Es verbindet sich dann mit dem Smartphone und lässt dieses klingeln – sogar wenn es ausgeschaltet ist.

© Tile / Auch das Smartphone kann dank Tile wiedergefunden werden.

Erweiterte Suche über die Community

Notebook weg, Rucksack im Zug vergessen, Schlüssel im ganzen Haus nicht auffindbar? Der Tile Bluetooth Tracker hat noch eine besondere Funktion parat: Nicht nur das eigene Smartphone kann das Endgerät finden, sondern bei Bedarf jeder, der die App installiert hat. So können Familienmitglieder, Freunde oder auch die ganze Tile Community bei der Suche helfen. Hier kann das eigene Tile als vermisst gemeldet werden. Das ist natürlich nur angebracht, wenn der Radius von knapp 30 Metern nicht ausreicht, um das Endgerät zu orten. Dann kann die Community, die über 200 Länder umfasst, als Hilfe herangezogen werden. Sobald das eigene Gerät freigegeben wird, können alle Mitglieder der Community anonym ein Signal zum Sender aufbauen – egal, ob der Nachbar von Gegenüber oder ein unbekannter Nutzer am anderen Ende der Welt.

Anbringung leicht gemacht

Der kleine, flache Tracker lässt sich auch an Schlüsselringen oder Halsbändern von Haustieren befestigen. Eine beigelegte Klebefolie ermöglicht auch die Anbringung auf glatten Oberflächen, wie bei Notebooks, Tablets, der Fernbedienung oder anderen beliebigen Gegenständen. Das Gehäuse verkraftet Regenschauer und kleine Duschen. Die Batterie ist unzugänglich, sodass Kinder und Tiere sie nicht entfernen und deaktivieren können. Daher kann sie aber auch nicht ausgetauscht oder aufgeladen werden. Sie sollte laut Hersteller mindestens ein Jahr halten. Auf der IFA 2016 wird die Neuheit erstmals in Deutschland zu sehen sein.

Fazit

Der Tile Bluetooth Tracker ist eine clevere Erfindung, die im Alltag hilft und außerdem Spaß macht. Die leichte Bedienbarkeit und das praktische Format machen den Tracker zu einer willkommenen Ergänzung für das eigene Smart Home.

Andere Artikel mit Themen: Sicherheit, Bluetooth, Ortung

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück