Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Messehighlights

CeBIT 2016: Das waren die Smart Home-Trends

Smart Home war auf der CeBIT 2016 bei vielen Austellern ein Hauptthema. Smart-Wohnen.de zeigt die Messehighlights von AVM, Fibaro und Co.

CeBIT 2016 Smart Home

©Deutsche Messe

AVM bleibt bei DECT!

Kunden des beliebten FRITZ!Box Routers können sich ab sofort auf eine weitere DECT Smart Home Komponente freuen. Vorgestellt wurde eine IP44 schaltbare Außensteckdose mit Energiemessfunktion und Temperaturfühler. Die FRITZ!Dect 210 kann sowohl über das FRITZ!Fon, sowie auch über die Smartphone App geschalten werden – außerdem sind Automatisierungen und Regeln möglich. So kann diese zeitgesteuert (einmalig, täglich, wochentäglich, rhythmisch oder bei Sonnenauf- bzw. Untergang) aber auch bei über- bzw. unterschreiten einer bestimmten Leistung des angeschlossenen Gerätes geschaltet werden. Dank Spritzwasserschutz ideal für die Gartenbeleuchtung oder die Teichpumpe.

©Chris Bertko / FRITZ!DECT 210: Wartet dank Spritzwasserschutz auf den Außeneinsatz.

Homematic & Homematic IP

Neuigkeiten gibt es natürlich auch aus der ostfriesischen Smart Home Schmiede. Im Mittelpunkt stand dabei die neue Geräte Generation: „Homematic IP“. Neben einem Bewegungsmelder wurde auch eine Sirene für die Homematic IP Serie vorgestellt, womit das System nun auch Alarmfunktionen abdecken kann. Einen Tür- / Fensterkontakt gab es bereits im Portfolio des Homematic IP Systems, welches durch seine Komponenten vor allem für die Heizungssteuerung ausgelegt war. Homematic IP wurde erstmals 2015 auf der CeBIT vorgestellt.

©Homematic / Das Homematic-Portfolio wächst 2016.Eine weitere Neuigkeit dürfte für alle Homematic Nutzer der CCU2 interessant sein: Durch ein Firmwareupdate, welches ab sofort zur Verfügung steht, können nun auch die Homematic IP Komponenten an der CCU2 angelernt werden.

Fibaro bringt Gestensteuerung in das Smart Home

Auch die Fibaro-Jünger kamen voll auf Ihre Kosten. Anfang des Jahres, zur CES in Las Vegas, wurde bereits eine Roadmap angekündigt und gemäß dieser soll es drei neue Geräte in 2016 geben. Das erste Gerät hört auf den Namen „Swipe“, ist eine Gestensteuerung und sieht aus wie ein Bilderrahmen. Swipe kann entweder wie ein Bild aufgestellt, an der Wand - oder sogar hinter Materialien (Gipskartonwand, unter dem Tisch, hinter dem Spiegel, usw.) montiert werden. Per Handbewegung lassen sich so Lichter einschalten, Rollos hoch- oder herunterfahren oder definierte Szenen starten. Dabei erkennt Swipe nicht nur ob nach rechts, links, hoch oder herunter „gewischt“ wurde, sondern es können auch Kombinationen aus Bewegungen festgelegt werden. Die Z-Wave basierte Gestensteuerung „Swipe“ soll bereits kurz nach der CeBIT im Handel erhältlich sein.

©Chris Bertko / Fibaro Swipe: Gestensteuerung fürs Smart Home.

Außerdem wurde das „Intercom“ gezeigt. Dabei handelt es sich um eine Türklingel mit 180° Kamera. Angebunden wird Intercom entweder per WLAN an das heimische Netzwerk – oder, sollte dieses nicht bis zur Haustür reichen, so kann auch eine Internetverbindung via GSM hergestellt werden. Ein SIM Kartenslot ist hierfür vorhanden. Vom Design erinnert das Fibaro Intercom stark an das google nest Thermostat, dies liegt nicht zuletzt an dem äußeren Metallring. Über diesen kann der Nutzer einen PIN eingeben, welcher beispielsweise die Alarmanlage entschärft oder das elektronische Türschloss öffnet. Intercom soll im 2. Halbjahr in den Handel kommen.

©Chris Bertko / Fibaro Intercom: Türklingenkamera mit großem Sichtfeld.

KEYFOB – eine Smart Home Fernbedienung für die Hosentasche, mit welcher Geräte geschalten und Szenen gestartet werden können, soll ebenfalls dieses Jahr in den Markt kommen. Davon zeigte Fibaro aber lediglich einen 3D Druck.

© Chris Bertko / Fibaro Keyfob: Smart Home für die Hosentasche.

Naon – Smart Home Gateway mit Gestensteuerung

Noch mehr Gestensteuerung gab es in Halle 11, wo sich die Startups präsentieren durften. Hier traf ich alte Bekannte. Das Team um Jan Krog, welches zuletzt das Smart Home Gateway „PipesBox“ präsentiert hatte, tritt mit einem völlig neuen Konzept und einem neuen Produkt an. Naon ist ein Smart Home Gateway welches neben Wifi und Z-Wave auch Bluetooth Smart Home Geräte unterstützt und sich via Touchscreen oder sogar Gestensteuerung bedienen lässt. Naon integriert bereits Sensoren für die Luftqualität wie einen Temperatur- und einen Luftfeuchtigkeitssensor.

©Naon / Naon: Smart Home Gateway mit Touchscreen und Gestensteuerung

Die Weboberfläche und auch die Smartphone-App wirken inzwischen deutlich moderner, übersichtlicher und kundenfreundlicher als einst die der Pipesbox. Auch überarbeitet wurde der App Store. So können die Nutzer das Smart Home Gateway durch kleine Apps beziehungsweise Plugins in seinen Funktionen erweitern, ohne selbst mühselig „Szenen“ und Automatisierungen „zusammen klicken“ zu müssen.

Naon soll im Mai 2016 im Handel erhältlich sein. Ob das klappt? Lassen wir uns überraschen.

TP-Link stellt Smart Home Touchscreen Router vor

Etwas realistischer scheint da der Plan vom Chinesischen Netzwerkhersteller TP-Link. Dieser präsentiere seinen neuen Router „SR20“, welcher Z-Wave- und Zigbee-Support aufbietet. Das Konzept erinnert stark an den Smart Home Touchscreen Router Almond+ des Startups „Securifi“. Allerdings verfügt der SR20 über ein viel größeres Touchscreen-Display, wodurch sich dieser deutlich komfortabler bedienen lässt.

Die Navigation ist im Windows 10 Kachel Stil gehalten. Geräte lassen sich darüber direkt schalten und Szenen starten. Erstellt werden können die Szenen in der TP-Link eigenen Smartphone App.

©Chris Bertko / TP-Link SR20: Auch TP-Link zeigt auf der CeBIT 2016 einen Smart Home-Router mit Touchscreen.

Bereits im Juni soll der Smart Home Touchscreen Router erhältlich sein, über einen Preis sprach man offiziell aber noch nicht.

Andere Artikel mit Themen: CeBIT, Fibaro, AVM, TP-Link

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück