Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Sicherheit
Sicherer Passwort Schutz mit wenig Aufwand

Die besten Passwort-Manager 2020

Warum Passwörter merken, wenn eine App das besser kann? Wir vergleichen die besten Passwort-Manager 2020.

So viele Geräte und Webseiten, so viele Passwörter. Wer immer nur 12345678 oder keins als Passwort nutzt, hat mit Passwort-Sicherheit eh keine Probleme. Wer jedoch keinen Platz mehr an seinem Monitor für noch ein Post-It mit einem unmerkbaren Passwort hat, der sollte einen Blick bei Passwort-Managern riskieren. Okay, das war ironisch gemeint. Jeder weiß heutzutage, dass einfache Zahlenkombinationen von Geburtstagen, Namen von Kindern und das überall identische Passwort keinen sicheren Schutz versprechen. Und glücklicherweise setzen viele Apps und Online-Zugänge Regeln für ein Passwort fest, damit mindestens ein Großbuchstabe, eine Zahl und ein Sonderzeichen integriert ist.

Wer gern kryptische Passwörter oder zu einfache nutzt, und auf kryptische, unknackbare Passwörter ausweichen möchte, findet in Passwort Managern eine gute Hilfe. Diese sind sehr gut geschützt und mit nur einem Master-Passwort hat man Zugriff auf alle Online-Passwörter, denn der Passwort Manager nutzt unsichtbar im Background das richtige für jeden Zugang. Auch die Stiftung Warentest hat sich jüngst mit Passwort Managern beschäftigt. Nur drei von vierzehn Programmen erhielten das Prädikat gut, darunter das komplett kostenlose KeePass, das jedoch ohne Drittanbieter-Apps nur für Windows erhältlich ist, eine Oberfläche im Windows 7-Look bietet und etwas tiefergehende Kenntnisse für die Benutzung voraussetzt, dafür jedoch sogar Desktop Apps einbeziehen kann. Davon abgesehen: worauf muss man bei einem Passwort Manager überhaupt achten, damit der auch gut ist?


Wichtige Voraussetzungen für einen guten Passwort Manager im Jahre 2020

Zwei-Faktor-Authentifizierung ist eine gute Sache, denn wenn schon jemand unseren Account hackt und unser Passwort hat, kann er damit nichts anfangen, wenn er nicht auch Zugriff auf unser Smartphone besitzt, auf dem wir einen einmaligen Code per SMS erhalten, den wir zur doppelten Sicherheit eingeben müssen. Klar, das nervt auf Dauer, sorgt jedoch für mehr Sicherheit.

Eine Verschlüsselung nach AES-256 sollte 2020 bei einem Passwort Manager zum Standard gehören. Durch Advanced Encryption Standard mit einer Schlüssellänge von 256 Bit wird ein Code bzw. Passwort per Zufall generiert und ist damit prinzipiell unknackbar, denn zur Entschlüsselung müssten eine Quadrillion mögliche Kombinationen durchgespielt werden, was laut Experten mit Milliarden von Computern fast vierzehn Milliarden Jahre dauern würde.

Ein Passwort Manager sollte am besten für alle Endgeräte zur Verfügung stehen, zumindest für die, die man selbst täglich benutzt. Diese Multiplattform-Kompatibilität sollte neben Windows und MacOS auch iOS, iPadOS, Android und im besten Fall auch für verschiedene Linux-Distributionen beinhalten und auch als Erweiterung bzw. Add-On für die bekanntesten und beliebtesten Browser wie Firefox, Chrome, Internet Explorer und im besten Fall auch Opera und Safari zur Verfügung stehen.

Der Passwort-Manager sollte beim Surfen bestehende Passwörter lernen und automatisch hinzufügen sowie eine Analyse der Passwörter bieten, um diese optimieren zu können.

Das Unternehmen hinter dem Passwort-Manager sollte keinen Einblick in die gespeicherten Passwörter haben, sondern die Privatsphäre seiner Nutzer respektieren.

Der Passwort-Manager sollte mit einem Klick Daten von anderen Passwort-Managern importieren oder für diese exportieren können.

 

1Passwort bietet für knapp 30 Euro im Jahr höchste Sicherheit

Der Passwort-Manager von AgileBits gehört vermutlich zu den bekannteren. Und er erfüllt sämtliche unserer Kriterien mit Bravour. Das Programm schlägt mit monatlich rund 3 Euro zu Buche (Familienabo für bis zu fünf Nutzer ca. 5 Euro), bietet dafür jedoch auch einen guten Umfang, darunter eine Warnung vor als gefährdet eingestuften Webseiten oder auch einen Dokumentenspeicher für Ausweisscans etc. Trotz englischer Sprache ist die Installation einfach. Der Dienst kann für dreißig Tage kostenlos getestet werden.

 

Keeper Security ist der günstigste unserer Top 3 Passwort Manager

Auch Keeper Security schlägt sich wacker bei der Erfüllung der Kriterien für gute Passwort Manager, verschlüsselt sogar mit 1080-Bit. Und ist für eine Einzellizenz mit rund 30 Euro noch ein Stück günstiger als 1Password, die Familienlizenz ist in etwa gleichteuer. Neben dem Passwort-Manager kann man noch ein Darknet-Überwachungstool, einen privaten Messenger-Dienst und einen sicheren Datenspeicher dazu erwerben, dann verdoppelt sich der Preis in etwa. Keeper Security ermöglicht zudem die Anmeldung via Fingerabdruck oder Gesichtsscan auf mobilen Endgeräten. Eine kostenlose Version zum Testen gibt es von Keeper Security auch, diese ist auf ein Gerät beschränkt und füllt nur auf mobilen Endgeräten Passwörter aus.

 

© Dashlane / Übersichtlich und mit vielen Funktionen ausgestattet zeigt sich Dashlane.

Dashlane lässt sich intuitiv und einfach bedienen

Mit 3,33 Euro pro Monat (jährliche Zahlung von gut 40 Euro) ist Dashlane Premium der teuerste im Vergleich und bietet auch keine Familien-Option für bis zu fünf Nutzer. Dafür ist er übersichtlich und nutzerfreundlich. Zudem gibt es eine kostenlose Version, die jedoch auf 30 Tage, 50 Passwörter und ein Gerät beschränkt ist. Neben Passwörtern, Ausweisen, Zahlungsmitteln (darunter auch PayPal und Bankverbindung), Belegen von Online-Käufen und Auto-Vervollständigen von Daten bietet Dashlane Dark-Web-Überwachung und in der Premium-Version ein Virtual Private Network (VPN) zum Schutz der eigenen WLAN-IP. Passwörter von anderen Managern können importiert werden. Die Installation auf Deutsch ist unkompliziert, es gibt jedoch keinen deutschen Support.

Andere Artikel mit Themen: Sicherheit, Apple, Windows, Android, Smartphone, Tablet

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück