Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Sicherheit
Innogy Innensirene

Innogy schlägt Alarm - mit der Sirene für drinnen

Mit der neuen Innensirene ergänzt Innogy seine bestehende SmartHome-Reihe um ein lautstarkes Warngerät, welches Einbrecher schnellstmöglich in die Flucht schlagen soll.

© Innogy / Die SmartHome Innensirene ist verbunden mit Bewegungsmelder und Tür- oder Fenstersensoren.

© Innogy / Die SmartHome Innensirene ist verbunden mit Bewegungsmelder und Tür- oder Fenstersensoren.

Die Smart-Home-Sparte von Innogy will mit einer neuen Innensirene für noch mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden ihrer Kunden sorgen. Das recht schlicht und unauffällig gestaltete Gerät arbeitet im Verbund mit weiteren Komponenten, die Innogy in seiner Produktreihe SmartHome anbietet.

Im Alarmfall macht die Innensirene mit 85 Dezibel (gemessen in drei Metern Entfernung) ordentlich Krach. Um ungebetene Gäste möglichst gründlich in die Flucht zu schlagen, hat Innogys Sirene 16 verschiedene, wählbare Alarmtöne eingespeichert – allesamt abspielbar in unterschiedlichen Tonhöhen und Geschwindigkeiten. Zudem gibt es Informationstöne, die etwa über das Aktivieren des Alarmsystems informieren. Außerdem warnt die Sirene auch über ein optisches LED-Signal.

© Innogy / Die schlicht gestaltete Innensirene fügt sich in vielerlei Raumszenarien ein.

Ergänzung fürs SmartHome-System

Innogy, eine Tochter des deutschen Energiekonzerns RWE, hat die Innensirene als Ergänzung seiner Smart-Home-Produktpalette aufgenommen. Innerhalb des eigenen SmartHome-Systems wird die Sirene mit Bewegungsmeldern und Tür- bzw. Fenstersensoren kombiniert. Erkennen diese Sensoren ein unerwünschtes Eindringen, wird sofort die Sirene aktiviert, die laut genug sein sollte, um beispielsweise auch Nachbarn auf die Notsituation aufmerksam zu machen.

Parallel zum lautstarken Alarm schickt das SmartHome-System von Innogy auch eine E-Mail oder SMS ans Smartphone des Nutzers. Die Aktivierung des Alarmsystems erfolgt über einen Wandtaster. Je nach Konfiguration kann man sich als Nutzer darüber hinaus auf offen stehende Fenster hinweisen lassen, bevor man das Haus verlässt.

SmartHome Zentrale als Basis

Grundvoraussetzung für den Betrieb der Innogy Innensirene ist die SmartHome Zentrale samt der SmartHome App, die beide separat erworben, beziehungsweise installiert werden müssen.

© Innogy / Mit nur zwei Schrauben lässt sich die smarte Sirene an der Wand befestigen.

Die Stromversorgung der Innogy Innensirene erfolgt über zwei 1,5-Volt-Batterien, deren Ladung für rund zwei Jahre ausreichen soll. Das sechs Zentimeter breite und etwas mehr als 15 Zentimeter hohe Gerät lässt sich über die mitgelieferte Wandhalterung einfach befestigen.

Lediglich für das Anbringen der Dübellöcher und das Festziehen der beiden Befestigungsschrauben braucht es einen kleinen Funken handwerklichen Geschicks.

Sabotagekontakt warnt vor Manipulation

Nach der Befestigung an der Wand ist auch ein Sabotagekontakt aktiv. Sollte danach ein Eindringling versuchen, die Sirene zu zerstören oder abzunehmen, wird der Nutzer über die Innogy SmartHome App alarmiert. Die Funkreichweite der Innensirene gibt Innogy im Freifeld mit etwa 160 Metern an.

© Innogy / Die Innensirene warnt über einen Piezo-Lautsprecher und LEDs.

Die neue Innensirene ergänzt den Markt für smarte Sicherheitsprodukte. Dort sind zum Beispiel bereits Geräte wie die Honeywell SI800MS evohome security Innensirene erhältlich.

Die SmartHome-Reihe von Innogy umfasst neben Sicherheitsausstattung beispielsweise auch smarte Heizkörperthermostate, Dimmer oder Rollladensteuerungen. Gesteuert werden diese Komponenten über die SmartHome Zentrale. Der Zugriff per App ist im heimischen WLAN kostenlos, der mobile Zugang ist für Neukunden zwei Jahre kostenlos.

Andere Artikel mit Themen: Sicherheit, Innogy, Einbruch, Smart Home

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück