Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Sicherheit
Honeywell C1 und C2

WLAN-Sicherheitskameras mit Familien-Extras

In Kooperation mit Resideo Technologies Inc.

Wenn man von smarten Sicherheitskameras spricht, geht es meist um die Überwachung von Häusern und Wohnungen. Das können die Modelle Honeywell C1 und C2 auch, sie bieten aber auch ein paar interessante Familien-Extras.

©2018 Resideo Technologies Inc./ Sicherheitskameras von Honeywell bieten nicht nur Schutz, sondern auch praktische Zusatzfunktionen.

©2018 Resideo Technologies Inc./ Sicherheitskameras von Honeywell bieten nicht nur Schutz, sondern auch praktische Zusatzfunktionen.

Smarte Sicherheitskameras sind aus mehreren Gründen überaus praktisch. Ihr erster Zweck ist natürlich Einbruchschutz oder zumindest die Abschreckung von Dieben, aber die WLAN-Kameras können noch viel mehr. Mal schnell aus dem Büro nachsehen, ob der neue Welpe die Wohnzimmer-Couch schon zerfleddert hat oder gucken, ob die Kinder gut von der Schule nach Hause gekommen sind, Sicherheitskameras können in dieser Hinsicht ziemlich beruhigend wirken. Den nötigen Livestream von zuhause liefern die WLAN-Sicherheitskameras Honeywell C1 und Honeywell C2 über die mitgelieferte Home App. Aber es stehen noch mehr Sicherheitsfunktionen und Extras parat, etwa erkennen die WLAN-Kameras selbstständig ungewöhnliche Ereignisse, zeichnen sie auf und alarmieren die Bewohner per Push-Mitteilung auf dem Smartphone.

©2018 Resideo Technologies Inc./ Die Honeywell C2 ist einen Tick besser ausgestattet als die C1.

Das steckt in Honeywell C1 und C2

Ganz ohne Kabel kommt man mit den beiden Kameras nicht aus, denn die Stromversorgung läuft über das mitgelieferte Steckernetzteil, einen Akku haben die Cams nicht. Aber immerhin, Netzwerkkabel sind dank WLAN nicht nötig. Die Honeywell C2 ist einen Tick besser ausgestattet, zeichnet beispielsweise in Full HD-Auflösung (1080p) auf, die C1 schafft nur 720p. Die C2 hat auch eine ausgeprägtere Nachtsichtfunktion (bis zu 10 Meter Reichweite), erlaubt die Einstellung von vier Alarmzonen (C1 bietet zwei Alarmzonen) und kann auch im 5 GHz-WLAN funken. Doch bei der restlichen Ausstattung sind sich die Sicherheitskameras sehr ähnlich. Sie bieten beide Weitwinkelaufnahmen (C1/135 Grad, C2/145 Grad) und reagieren auf Geräusche oder Bewegungen. Dabei unterscheiden die Sicherheitskameras über die Intelligent Sound Detection auch Alarme von Rauch- oder Kohlenmonoxid-Meldern in einem Abstand von bis zu 10 Metern und schicken passende Nachrichten auf das Smartphone der Besitzer. Beide Honeywell-Kameras unterstützen Amazon Alexa, sodass sich Nutzer zum Beispiel auf Zuruf das Live-Bild einer Sicherheitskamera auf den Smartphone-Bildschirm holen können.

©2018 Resideo Technologies Inc./ Neben Cloud-Speicher nutzen die Honeywell-Kameras auch eine SD-Karte.

Beide Kameras lassen sich auf Tischen oder Regalen aufstellen oder auch wahlweise an die Wand montieren. Die Honeywell C2 kann zusätzlich an die Decke geschraubt werden. Sind die WLAN-Kameras aktiviert, wird in einer Schleife permanent aufgezeichnet. Beim Auftreten eines Trigger-Ereignisses wird dann das Video mit fünf Sekunden Vorlauf in der Cloud gespeichert. Der Cloud-Dienst von Honeywell kostet dabei keinen Aufpreis und hält die Videos der letzten 24 Stunden vor. Eine kleine Speicherkarte mit 8 GByte verschlüsseltem Speicher legt Honeywell als zusätzliches lokales Backup-Modul bei; sie springt dann ein, wenn die Netzwerkverbindung abreißt. Wem das nicht reicht, der kann auf bis zu 64 GByte ausbauen. Wichtig: Durch die Verschlüsselung lassen sich aufgezeichnete Videos auch von der SD-Karte nur über die Honeywell Home App betrachten.

Geofencing steuert Sicherheitskameras

Die Honeywell-Modelle C1 und C2 bieten beide Geofencing-Funktionen an. Über die App-Verbindung erkennen die Sicherheitskameras, wenn sich Nutzer mit Ihren Smartphones vom Haus entfernen und aktivieren in diesen Fällen automatisch das Überwachungssystem. Natürlich klappt auch der umgekehrte Fall, wenn sich Nutzer samt Smartphone wieder nähern, deaktivieren sich die WLAN-Sicherheitskameras wieder. Damit die Überwachung nicht aus Versehen anspringt, wenn nur ein Erwachsener das Haus verlässt, kann das Geofencing auch mehrere Familienmitglieder umfassen. Die Smartphones müssen dazu mit dem Honeywell Home-Konto verknüpft werden. Erst wenn die letzte Person den eingestellten Radius verlässt, wird die Sicherheitskamera aktiviert.

©2018 Resideo Technologies Inc./ In der Familie machen sich Sicherheitskameras auch gut als Unterstützung für Babysitter.

Hilfe für Baby-Sitter

Die Honeywell C1 und C2 lassen sich aber nicht nur als klassische Sicherheitskameras einsetzen. Sie zeigen sich flexibel, je nach Anforderung: Die Honeywell C2 erkennt als Geräusch zum Beispiel auch das Weinen eines Babys. Praktisch, wenn man zum Beispiel gerade den Keller aufräumt und ohne Helfer das Baby-Geschrei überhört hätte. Interessant ist auch die Gegensprechfunktion: So kann man darüber zum Beispiel einen Einbrecher in die Flucht schlagen oder aber auch den verängstigten Hund in der Silvesternacht beruhigen.

2018 Resideo Technologies Inc.: Die Marke Honeywell Home wird unter Lizenz von Honeywell International Inc. verwendet.

Fazit

Sicherheitskameras sollen vor Einbrechern warnen und diese auch abschrecken. Die Honeywell-Modelle C1 und C2 beherrschen das und beruhigen auch das Gewissen, denn man kann jederzeit einen Blick ins Zuhause werfen. Mit cleveren Zusatzfunktionen sowie Speicherung in die Cloud (ohne Aufpreis) und auf Speicherkarte sind sie flexibel einsetzbar.

Andere Artikel mit Themen: Sicherheit, IP-Kamera, Kameras, Überwachungskamera

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück