Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Interview

„Honeywell setzt immer stärker auf die Entwicklung neuer Technologien“

In Kooperation mit Honeywell

Honeywell möchte mit evohome security das Smart Home noch besser schützen. Michael Staudigl ist Retail Channel Marketing Manager bei Honeywell und erklärt, warum Smart Home für Honeywell so wichtig ist und welche Basisausstattung er Einsteigern empfehlen würde.

© Honeywell

© Honeywell

Michael Staudigl

Gerade in der Urlaubszeit fragen sich viele Menschen, wie sie ihr Zuhause sicher gegen Einbrecher und andere Gefahren ausstatten können. Welche smarten Sicherheitssysteme bietet Honeywell an?

Michael Staudigl: Das Produkt-Angebot von Honeywell erstreckt sich von klassischen Funk-Alarmanlagen, die direkt über Eingabe eines PINs oder mit Fernbedienung bedient werden im Preiseinstiegs-Bereich bis hin zu App-basierenden Systemen mit Kamera, SMS- und Mail-Benachrichtigung und Steuerung per Smartphone und Internet wie z.B. evohome security.

Eine „klassische“, manuelle Bedienung ist bei evohome security natürlich ebenfalls möglich.

Wenn jemand das smarte Zuhause neu für sich entdeckt - Was empfehlen Sie als Basis-Ausstattung? Was sind die Voraussetzungen?

Michael Staudigl: In Abhängigkeit von den räumlichen Gegebenheiten, wäre eine Empfehlung doch sehr unterschiedlich und individuell. Da die häufigsten Einbrüche auf einen „schnellen Zugriff“ abzielen,  sollte man immer auch auf eine wirkungsvolle, mechanische Grundsicherung achten, also Fenster und vor allem Türen auch konventionell sichern. Da auch Einbrecher den Weg des geringsten Wiederstandes nehmen, haben Türen höhere Priorität als Fenster. Die abschreckende Wirkung von Außensirenen ist nicht zu unterschätzen, eine Alarmanlage schlägt in der Regel ja erst an, wenn der Einbrecher bereits aktiv versucht in die Wohnung/das Haus einzudringen und bereits erste Sachschäden verursacht hat.Für eine Apartment-Situation ist eine Außensirene meist nicht erlaubt, hier wäre eine Innensirene die richtige Empfehlung.

Als Basis-Ausstattung würde ich das evohome Starter-Set HS912S, bestehend aus einer Funk-Zentrale (Hub), einer Funk-Kamera mit Bewegungsmelder, zwei Funk-Tür-/ Fensterkontakten, ein Funk­-Aktivierungschip-Lesegerät mit integrierter Sirene, zwei Aktivierungschips (RFID-Tags), empfehlen. Als Ergänzung würde ich persönlich zu unserem Glasbruchmelder, der Bereiche bis zu 100qm überwacht und somit auch ideal für Wintergärten und große Glasflächen ist, raten.

© Honeywell / Das evohome Starter-Set HS912S bietet einen umfangreichen Schutz für das Smart Home.

Voraussetzung für den Einsatz von evohome security ist ein freier LAN-Anschluss am Router, eine freie Steckdose zur Spannungsversorgung, der Download der kostenlosen App und ein Smartphone. Da alle Geräte über Funk kommunizieren und das Befestigungsmaterial (Klebestreifen und Schrauben) und die Batterien im Lieferumfang enthalten sind, kann man sofort loslegen. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Wodurch unterscheiden sich die Smart Home Produkte von Honeywell von denen anderer Hersteller?

Michael Staudigl: Interessant am Honeywell evohome security System finde ich die Funk-Kamera mit Bewegungsmelder, sie schickt im Alarmfall (also wenn eine Bewegung detektiert wird) einen Schnappschuss direkt auf das Smartphone. Mit der kostenlosen Smartphone-App für iOS und Android kann sie jederzeit von unterwegs aus bedient werden und der Anwender kann überprüfen, ob alles in Ordnung ist.

Eine Besonderheit ist auch der Glasbruchmelder, der auf einem völlig neuartigem technischen Prinzip beruht. Er analysiert das Klangspektrum, also die Ton-Frequenz, Ton-Dauer und Schwingungsweite von splitterndem Glas vor und nach dem Zerbrechen.

© Honeywell / Der Glasbruchmelder von Honeywell schlägt Alarm, sobald er das Zerbrechen von Glas erkennt.

Erwähnenswert wäre auch der Funk-Paniksender. Er ist universell einsetzbar und kann an einer Schlüsselkette, einem Gürtelclip, einem Armband oder Schmuckanhänger – alles im Lieferumfang enthalten- getragen werden, ist Spritzwasser geschützt IP67 und kann deshalb sogar ins Badezimmer mitgenommen werden.

Lassen sich Smart Home Produkte anderer Hersteller in das Honeywell Smart Home-System einbinden?

Michael Staudigl: Nein, evohome security kommt zwar aus dem professionellen Bereich der Gebäudesicherung und die Komponenten von Honeywell werden im OEM-Bereich auch in komplexere Alarmsysteme integriert, eine direkte Einbindung von Smart Home Produkten anderer Hersteller ist jedoch nicht möglich. Hintergrund sind beispielsweise unterschiedliche Anforderungen an die Verschlüsselung der Signale oder Portal-Zugänge und die Vermeidung von Sicherheitslücken.  

Warum ist Smart Home gerade für Honeywell wichtig? Würden Sie sagen, dass das smarte Zuhause die Zukunft ist?

Michael Staudigl: Honeywell hat als amerikanischer Konzern natürlich auch Erfahrungswerte aus  Nordamerika. Dort sind Smarte Homes, Handy- und App gesteuerte Anwendungen und auch die Faszination und der Glaube an neue Technologien deutlich fortgeschrittener und weiter als in Europa. Honeywell setzt immer stärker auf die Entwicklung neuer Technologien und App-basierter Dienste, Dienstleistungen und Anwendungen, das Smarte Home ist für Honeywell somit sehr wichtig. Ich persönlich glaube, dass das smarte Zuhause zumindest Teil der Zukunft ist, immer neue Lifestyle Lösungen machen das Thema massentauglicher.

Was sagen Sie Zweiflern, die Angst haben, die zunehmende Vernetzung des Zuhauses könnte ein zusätzliches Sicherheitsrisiko darstellen?

Michael Staudigl: Wer kein gutes Gefühl bei der Vernetzung seines Heims hat, kann zu alternativen (konventionellen) Lösungen greifen. Nicht alle Lösungen müssen unbedingt vernetzt oder über App gesteuert werden oder machen immer Sinn.

© Honeywell / Evohome Security lässt sich problemlos über das Smartphone steuern und überwachen.

Durch welche weiteren smarten Produkte will Honeywell das Produkt-Portfolio in Zukunft erweitern?

Michael Staudigl: In naher Zukunft werden wir unser Produkt-Portfolio im Bereich App-gesteuerte Kameras erweitern.

Andere Artikel mit Themen: Smart Home, Sicherheit

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück