Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Title: Sicherheit
Überwachungskameras

Im Vergleich: Smarte Outdoor Überwachungskameras

Was gibt es in Sachen Überwachungskamera eigentlich Neues? Wir vergleichen die Ring Spotlight Cam, die Bosch Eyes und die Netatmo Presence Überwachungskamera.

© Ring

© Ring

Die Sicherheit des eigenen Hauses oder der Wohnung gehören neben Smart Home Geräten zum Stromsparen zu den beliebtesten Gadgets im Connected Home. Immer wieder kommen Hersteller mit neuen Modellen oder auch frischen Ideen auf den Markt. Der für smarte Türklingeln wie die Video Doorbell 2 bekannte Hersteller Ring etwa bringt gleich vier neue Überwachungskameras mit Lichtfunktion auf den Markt: die Ring Floodlight Cam sowie drei Varianten der Ring Spotlight Cam. Und auch Bosch erweitert sein Smart Home Portfolio um eine Überwachungskamera mit Außenleuchte für den Outdoorbereich. Damit tritt vor allem die Bosch Eyes in direkte Konkurrenz zur etablierten Presence von Netatmo. Wer bietet was?

© Ring / Die Spotlight Cam ist als Variante mit Stromkabel, Akku oder Solarbetrieb erhältlich

Ring Spotlight Cam: Überwachungskamera mit Stromanschluss, Batterie oder Solarmodul

Die Überwachungskamera Spotlight Cam von Ring steht gleich dreimal im Handel: einmal mit sieben Meter langem Stromkabel, einmal mit 6.000-mAh-Akkupack und einmal mit Solarpanel und 6.000-mAh-Akkupack. Mit Full-HD-Auflösung, Bewegungsmelder und Nachtsicht ist sie typisch ausgestattet. Zusätzlich enthalten ist eine Zwei-Wege-Kommunikation – wird man über eine Bewegung benachrichtigt, kann man den Besucher fragen, was er möchte, ihn somit aus dem Konzept bringen und einen Einbruch in den meisten Fällen verhindern. Nützt das nichts, aktiviert man die integrierte, fernsteuerbare Alarmsirenenfunktion mit 110 Dezibel, die jeden Langfinger in die Flucht schlagen dürfte. Das Festlegen von zu überwachenden Zonen komplettiert die vielen Funktionen der Ring Spotlight Cam.

Die Ring Spotlight Cam Solar enthält ein separates Solarmodul, das laut Hersteller auch bei wenig Sonne für ausreichend Stromeinspeisung sorgen soll. Als Schutz gegen Ausfälle wird neben der Überwachungskamera auch ein integrierter Akku mit Solarstrom versorgt. Wermutstropfen: die Ring Spotlight Cam funktioniert out-of-the-box nur mit Livestream-Videos. Um Videos für 60 Tage in der Ring Cloud zu speichern und downloaden zu können, wird ein so genannter Plan für 3 Euro/Monat oder 30 Euro/Jahr benötigt. Wer mehrere Ring Geräte nutzt, wird mit dem Premium Plan für 10 Euro/Monat oder 100 Euro/Jahr all inclusive bedient, der auch einen lebenslangen Austausch bei Beschädigung oder Diebstahl inkludiert.

Features:

  • In 3 Varianten erhältlich: mit Stromkabel, Akku oder Solarpanel/Akku
  • Bewegungsmelder, Nachtsicht, Spotlightfunktion, Alarmsirene
  • Full-HD-Qualität (1920 x 1080 Pixel)
  • Sichtfeld: 140°
  • Zwei-Wege-Audio: Mikrofon und Lautsprecher
  • Live-Stream kostenlos, Videodownload nur mit Abo ab 30 Euro/Jahr möglich
  • App für iOS, Android, MacOS und Windows
  • Kosten: Stromkabel und Akku je ca. 230 Euro, Solar ca. 260 Euro

© Bosch / Die Bosch Eyes wird wie eine Außenleuchte montiert

Bosch Eyes: Überwachungskamera mit Außenleuchte 

Die Smart Home Systeme von Bosch werden mit der Bosch Eyes Überwachungskamera weiter komplettiert. Toll: die Kamera lässt sich ab Herbst 2017 in die Bosch Smart Home System App integrieren und benötigt dann keine eigene App. Alternativ steht auch eine App nur für die Eyes Überwachungskamera zur Verfügung, falls man keine weiteren Bosch Smart Home Geräte nutzt. Das Design der wasserfesten Überwachungskamera lässt es bereits vermuten: Die Bosch Eyes wird an ein vorhandenes Außenlichtkabel angeschlossen, ersetzt damit die Außenleuchte und benötigt kein Aufladen oder Akkuwechsel. Dafür erstrahlt sie mit stimmungsvollem Licht oben und unten. Auch die Bosch Eyes verfügt – wie die Ring Spotlight Cam – über Zwei-Wege-Kommunikation zum Sprechen mit erwünschten oder ungebetenen Besuchern. Aufgezeichnet werden die Videos auf einer integrierten und wechselbaren SD-Karte und nur mit Zustimmung auf den Bosch-Servern – Datenschutz par excellence.

Features:

  • In 3 Varianten erhältlich: mit Stromkabel, Batterie oder Solarpanel
  • Bewegungsmelder, Nachtsicht (Flutlicht zuschaltbar)
  • Full-HD-Qualität (1920 x 1080 Pixel)
  • Sichtfeld: 120°
  • Zwei-Wege-Audio: Mikrofon und Lautsprecher
  • Videosicherung und Abruf ohne zusätzliche Kosten, 4 GB Speicherkarte integriert
  • App für iOS und Android, wahlweise nur für Bosch Eyes oder integriert in die Bosch Smart Home System App
  • Kosten: ca. 350 Euro

© Netatmo / Die Netatmo Presence wird auch als Ersatz für die Außenlampe genutzt

Netatmo Presence: Überwachungskamera mit Unterscheidung von Mensch, Tier und Auto

Eckig? Kantig? Presence! Die Überwachungskamera im robusten Aluminiumgehäuse sieht aus wie eine Lampe der vergangenen Generation. Kein Wunder, besitzt sie doch eine 12-Watt-LED-Außenleuchte mit Bewegungsmelder und dimmbarem Flutlicht. Der Clou der Presence Überwachungskamera liegt jedoch im Erkennungsalgorithmus: dieser unterscheidet zwischen Tieren, Menschen und Fahrzeugen und benachrichtigt mit einem verständlichen Icon, wer entdeckt wurde. Zudem lässt sich unter den Einstellungen definieren, bei welcher Erkennung eine Benachrichtigung erfolgen soll, um nicht bei jedem Auto eine Nachricht zu erhalten 

Zusätzlich lassen sich so genannte Alert Zones definieren, das sind individuell festgelegte Bereiche, die dann gezielt von der Netatmo Presence überwacht werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern von Überwachungskameras benötigt die Presence kein Abonnement für Video-Downloads, denn alle Daten werden direkt auf einer gesicherten und austauschbaren SD-Karte in der Kamera gespeichert und können über die App auf die eigenen Dropbox oder einen persönlichen FTP-Server gespeichert werden.

Features:

  • Bewegungserkennung kann Menschen, Tiere und Autos unterscheiden
  • Bewegungsmelder, Nachtsicht und Flutlichtfunktion
  • Full-HD-Qualität (1920 x 1080 Pixel)
  • Sichtfeld: 100°
  • Ein-Wege-Audio: nur Mikrofon
  • Videosicherung und Abruf ohne zusätzliche Kosten, 8 GB Speicherkarte integriert
  • App für iOS, Android, Apple Watch und Browser
  • Kosten: ca. 300 Euro

In diesem Beitrag haben wir uns die Netatmo Presence übrigens im Vergleich mit der Netgear Arlo Pro und der Canary Flex genauer angesehen.

Andere Artikel mit Themen: Überwachungskamera, Bosch, Netatmo, IP-Kamera

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück