Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Testblogger

Innogy Sicherheitspaket testen & behalten

Noch kein Smart Home, aber Lust mal reinzuschnuppern? Dann habt ihr nun die Chance ein komplettes Sicherheitspaket von Innogy zu testen.

© Innogy

© Innogy

Ihr spielt schon länger mit dem Gedanken euer Haus oder eure Wohnung in ein Smart Home zu verwandeln? Ihr habt bereits ein Smart-Home-System zu Hause, mit dem ihr aber nicht zufrieden seid? Oder ihr wollt eurem Heim einfach ein Stück mehr Sicherheit geben? Kein Problem! Denn Innogy hat ein Starterpaket auf den Markt gebracht, das genau auf diese Bedürfnisse zugeschnitten ist. Ihr könnt es nun als Testblogger von Smart-Wohnen.de testen und eure Eindrücke in unserer Community sammeln.

Was befindet sich im Starterpaket von Innogy?

·         SmartHome Zentrale

·         SmartHome Rauchmelder

·         SmartHome Wandsender

·         SmartHome Tür- und Fenstersensor

Die Anwendung des Innogy Sicherheitspakets klingt simpel: Das Sicherheitssystem wird per Tastendruck aktiviert und sendet SMS-, E-Mail- oder Push-Nachrichten an den Besitzer falls einer der Sensoren anschlägt. Dadurch bleibt unerwünschtes Eindringen nicht lange unbemerkt und Besitzer könnten notfalls sofort reagieren und die Polizei verständigen.

Der beiliegende Rauchmelder ist ebenfalls mit der Zentrale verbunden, wodurch auch eine plötzliche Rauchentwicklung direkt an das Smartphone des Besitzers weitergeleitet wird. Das Innogy Sicherheitspaket deckt also gleich zwei wesentliche Bereiche ab: Einbruchschutz und Brandschutz. Somit können Eigenheimbesitzer auch dann ein gutes Gefühl haben, wenn sie gerade nicht zu Hause sind. Welche Möglichkeiten Innogy SmartHome sonst noch bietet, könnt ihr übrigens in diesem Beitrag nachlesen.

© Innogy / Alle Komponenten des Sicherheitspakets können dank der Zentrale gesteuert werden.

Die Innogy-Zentrale ist das Herzstück des Starterpakets, einfach zu installieren und überwacht alle Komponenten sorgfältig. Die Bedienung ist laut Hersteller spielend einfach und somit auch für Smart-Home-Einsteiger ideal. Ob das tatsächlich so ist, können unsere Testblogger nun herausfinden.

Wie werde ich Testblogger bei Smart-Wohnen.de?

Bewerbt euch bis zum 07.04.2017 um 15 Uhr, indem ihr das Formular unten ausfüllt. Nehmt bitte das Feld „Warum will ich testen“ ernst, denn diese Begründung ist uns wichtig. Am 10.04.2017 entscheidet dann die Redaktion, wer eines der fünf Sicherheitspakte von Innogy zugeschickt bekommt. Wir schicken allen ausgewählten Testbloggern eine Mail und geben hier die verkürzten Namen der Testblogger bekannt. Wichtig: Bitte checkt euer Postfach, denn wer nicht auf diese Mail antwortet, kann nicht als Testblogger antreten und wir müssen einen Ersatz auswählen.

Dann geht es los und ihr testet und probiert wie verrückt. Parallel bitten wir euch, euch bei unserer Community anzumelden und unter Testblogger/Innogy Sicherheitspaket einen Blog mit euren Erfahrungen über das Innogy Sicherheitspaket anzufangen. Das kann täglich sein oder wöchentlich – wichtig ist uns nur, dass ihr etwas schreibt!

Macht mit und werdet Testblogger von Smart-Wohnen.de

_____________________________________________________

Update 10.04.2017:

Die ersten Testblogger stehen fest und sind benachrichtigt. Falls sich jemand der Kandidaten nicht auf die E-Mail meldet, wird nachnominiert:

  • Johannes S.
  • Alexander K.
  • Marwin D.
  • Andreas K.
  • Michael L.
Andere Artikel mit Themen: Innogy, Smart Home

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück