Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Smarte Weltneuheit

Innovation: neue Technik macht Rauchmelder schneller

Der preisgekrönte „Eye“ von NodOn erkennt Rauch schon aus der Ferne. Das macht seine Reaktionszeit rekordverdächtig.

Einen Höhenflug der besonderen Art macht der Rauchkammer-freie Rauchmelder von NodOn bereits Anfang 2016, obwohl er zu dieser Zeit noch nicht einmal auf dem Markt ist. Das Gerät wurde auf der CES 2016 in Las Vegas vorgestellt und auch gleich mit dem „CES Innovation Award“ in der Kategorie „Smart Home“ ausgezeichnet. Ebenfalls Anfang 2016 folgte dann auch der französische „OBSERVEUR DU DESIGN“-Preis. Aber was ist so besonders an diesem Rauchmelder?

Der „Eye“ aus der französischen Home-Automations-Schmiede NodOn ist der erste Rauchmelder seiner Art. Er kommt nämlich komplett ohne die sonst übliche Rauchkammer aus. Zur Erkennung gefährlichen Rauchs reichen dem „Eye“ zwei LEDs.

Die meisten herkömmliche Rauchmelder verfügen über eine Rauchkammer, die mit Leuchtdioden und einem Fotoelement ausgestattet sind. Im störungsfreien Betrieb strahlt das Licht der Leuchtdioden in einer geraden Bahn ohne gebrochen zu werden. Sammelt sich jedoch Rauch in der Rauchkammer, bricht dieser die Lichtstrahlen, so dass sie kreuz und quer leuchten und dementsprechend auch das Fotoelement treffen, das im rauchfreien Zustand von derlei Aktivitäten verschont bleiben würde. Dadurch, dass das Fotoelement nun beteiligt ist, löst das Gerät schließlich einen Alarm aus.

Der „Eye“ hingegen braucht keine Rauchkammer, in der sich der Rauch erst sammeln müsste. Deshalb kann das Gerät wesentlich schneller auf Rauchentwicklung reagieren, was auf dem Markt der Rauchmelder eine absolute Neuerung darstellt. Er ist mit einer Infrarot-LED ausgestattet, welche Veränderungen in der Raumluft erkennen kann. Eine weitere, blaue LED stellt fest, ob es sich bei den Veränderungen tatsächlich um Rauch handelt, oder vielleicht doch bloß um eine Fliege. Fehlalarme sollen durch dieses System ausgeschlossen sein, so der Hersteller. Darüber hinaus ist „Eye“ in der Lage, verschiedene Arten von Rauch und Dampf zu unterscheiden. Damit kommt es beispielsweise während des Kochens - wobei schließlich auch Dampf und Rauch aufsteigen können - zu keinem Rauchalarm, sofern das Schnitzel nicht in der Pfanne verbrennt. Im Fall von „Eye“ muss der Rauch noch nicht mal mit dem Melder in Berührung kommen, sondern wird dank der LED bereits schon von weitem bemerkt.

NodOn hat seine Rauchmelder so konzipiert, dass sie im Zusammenspiel mit anderen „Eyes“ eine Alarmkette bilden können. Das heißt, sobald ein Rauchmelder gefährlichen Rauch erkennt, geben alle anderen vernetzten Rauchmelder zur gleichen Zeit einen Alarmton ab. Die Vernetzung kann über den Kommunikationsstandard Z-Wave sowie über Z-Wave Plus erfolgen. Kompatibel sind die Geräte mit allen gängigen Smart Home Gateways. Zudem kann der „Eye“ sich auch mit dem Internet verbinden. Welcher Nutzen sich daraus ergeben soll, wurde vom Hersteller jedoch noch nicht genannt. Hier kann nur gemutmaßt werden, dass das System eventuell eine Benachrichtigung ans Smartphone schicken könnte, sollte „Eye“ in Abwesenheit der Hausbewohner Alarm schlagen. Insgesamt sind auf „Eye“ elf Patente angemeldet, was davon zeugt, dass der Rauchmelder tatsächlich mit viel neuer Technik aufwartet.

Derzeit (Stand: Januar 2016) ist der „Eye“ noch nicht auf dem Markt erhältlich, was auch erklärt, warum noch keine Preisangaben verfügbar sind. Im Frühjahr 2016 soll der Rauchmelder ohne Rauchkammer die Verkaufsregale füllen. 

Fazit

„Eye“ von NodOn revolutioniert den Rauchmeldermarkt mit viel neuer Technik und ungewöhnlich schnellen Reaktionszeiten. Das Gerät wurde bereits vor seiner Markteinführung mit bedeutenden Preisen ausgezeichnet. Es lässt sich sowohl mit anderen „Eye“-Rauchmeldern, einer Smart Home-Zentrale als auch mit dem Internet verbinden.

Andere Artikel mit Themen: Rauchmelder, Sicherheit

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück