Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Sicherheit
Sicherheit war noch nie so unkompliziert!

Intelligente Innensirene: Netatmo rüstet zum Smart Safety System auf

Der französische Hersteller der smarten Wetterstation und Innenkamera mit Gesichtserkennung "Netatmo" rüstet sein Smart Home System zur cleveren Alarmanlage auf, dank neuer Innensirene.

Der französische Experte für Heizungssteuerung und Wetterstationen bringt pünktlich zur Ferienzeit neue Sicherheitskomponenten nach Deutschland. Neben einem Tür-/Fensterkontakt (Netatmo Tag), lohnt sich vor allem der Blick auf die neue stylische Innensirene. In Verbindung mit der Netatmo Welcome, nun „Smarte Innenkamera“ genannt, rüstet der Hersteller alle Komponenten, gemeinsam zum sogenannten Smart Safety System auf. Was es aber mit der intelligenten Innensirene auf sich hat, wie sie zu einer vollautomatischen Alarmanlage wird und warum sie hierfür die Netatmo Kamera benötigt? Genau darum soll es heute gehen.

© netatmo / Innensirene vervollständigt das Sicherheitssortiment

Netatmo Innensirene: Zwei-Stufen-Alarm und individuelle Ansagen

Das Thema Sicherheit beschäftigt nicht nur Hausbesitzer. Auch Wohnungseigentümer und Mieter wollen sich innerhalb der eigenen vier Wände natürlich wohl und sicher fühlen. Netatmo hat mit seinen beiden smarten WLAN-Kameras in diesem Bereich bereits zahlreiche Nutzer überzeugen können. Nun veröffentlicht das Unternehmen, zwei weitere Komponenten, die besonders auf die Netatmo Innenkamera als Zentrale setzen. Für beide neuen Komponenten bedarf es keiner zusätzlichen Hardware, sofern bereits eine intelligente Innenkamera aus dem Haus Netatmo vorhanden ist.

© netatmo / Als zentraler Mittelpunkt des Systems dient die Innenkamera: welcome

Die im Durchmesser 13 Zentimeter große Innensirene verfügt über einen 110db starken Alarmton, welcher aktiviert wird, sobald die Kamera nach Verlassen aller Bewohner ein fremdes Gesicht erkennt. In diesem Fall geht die Sirene allerdings nicht sofort von 0 auf 110 los, sondern beginnt mit einem leisen kurzen Alarm und schickt gleichzeitig eine Push-Nachricht, auf des Besitzers Smartphone. Dank der Kopplung mit der Kamera, erhält dieser schnell einen Einblick in die Situation. Greift der Besitzer nicht innerhalb eines vorher festgelegten Zeitraums ein, wird der Alarm voll aktiviert.

Durch diese Vorwarnung, sollen mögliche Fehlalarme effektiv vermieden werden können. Natürlich kann der Alarm im Notfall auch manuell aktiviert werden – ein Klick in die Netatmo Security Smartphone App genügt. Die Sirene kann darüber hinaus übrigens auch typische Geräusche des Alltags wieder geben. Wie wäre es zum Beispiel Hundegebell oder Staubsaugergeräuschen?

© netatmo / Pushmitteilung als Vorwarnungschützt vor Fehlalarmen

Installation, Stromversorgung und Manipulationsschutz

Dank ihrer weißen Mesh-Oberfläche kommt die Sirene recht stylisch daher und dürfte auch in modernen Einrichtungen ihren Platz finden. Ist sie erst einmal angebracht, ist die Installation recht simpel: einfach via Bluetooth und Netatmo App mit der Innenkamera verbinden, fertig. Je nachdem, wo die Sirene sich befindet, sind insgesamt zwei Arten der Stromversorgung möglich: Zum einen mit einem Micro-USB-Anschluss via Stecker (nicht enthalten). Zum anderen ist auch der Betrieb mit vier AA-Batterien möglich.

Im Batteriebetrieb liegt die Laufzeit laut Hersteller bei ca. zwei Jahren. Was aber, wenn sich jemand der Stromversorgung der Sirene zu schaffen macht? Für diesen Fall verfügt das Gerät über einen Manipulationsschutz, der entsprechend Alarm schlägt und eine Push-Nachricht veranlasst.

© netatmo / schlichtes Design schmiegt die Sirene in jeden Wohnraum ein

Ein vollautomatisches Sicherheitssystem – mit Anwesenheitssimulation

Im Alltag, ist das Abspielen des bereits erwähnten Hundebellen natürlich nur eine Variante, wie die intelligente Innensirene von Netatmo genutzt werden kann. So eignet sie sich auch, statt einem Alarmton Geräusche der Anwesenheit vorzutäuschen, um einen Einbrecher effektiv in die Flucht zu schlagen. Viel interessanter dürfte aber die Tatsache sein, dass sich das gesamte System dank integrierter Gesichtserkennung entsprechend selbst aktiviert bzw. auch wieder deaktiviert. So wird der Alarm scharf geschaltet, sobald alle bekannten Gesichter das Zuhause verlassen haben. Kein lästiges Eingeben von Zahlencodes und dementsprechend auch weniger Fehlalarme. Darüber hinaus fallen für die Nutzung keine weiteren Abo-Kosten zu Buche, alle Aufnahmen können lokal in der Kamera via SD-Speicherkarte hinterlegt werden. So relativieren sich die anfänglichen Investitionskosten recht schnell.

© netatmo / Tags sind Tür- / Fenstersensoren

An dieser Stelle müssen natürlich auch die ebenfalls von Netatmo präsentierten Tür-/Fensterkontakte, die sogenannten Netatmo Tags erwähnt werden. Diese können an alle Fenster und Türen, nachträglich mittels inkludierter Klebestreifen platziert werden. Einmal angebracht, erkennen sie dank Lage- und Vibrationssensoren, ob ein Fenster geöffnet oder beschädigt wurde. Bis zu 12 dieser smarten Fenstersicherungen, kann die Netatmo Innenkamera verwalten – und im Einbruchsfalls entsprechend automatisch per Innensirene Laut geben.

Fazit

Die Verbindung aus WLAN-Kamera mit Gesichtserkennung, intelligenter Sensoren und der Innensirene nennt Netatmo Smart Safety System. Einmal installiert, arbeiten alle Geräte vollautomatisch. Sie erkennen, wenn sich niemand mehr in den zu bewachenden Räumlichkeiten befindet und stellen automatisch scharf. Und natürlich schlägt das System auch erst dann Alarm, wenn es wirklich nötig ist. Es sind keine weiteren Zahlencodes zum Aktivieren oder Deaktivieren nötig, alles geht automatisch.

 

Und dank der kostenfreien Netatmo Security App für iOS und Android hat man das eigene Zuhause immer genau dann im Blick, wenn es darauf ankommt. Und dank Integration von Amazon Alexa, Google Assistant und Apple HomeKit sogar auf Zuruf. Den Rest erledigen die smarten Sensoren in Verbindung mit der Kamera und natürlich der intelligenten Sirene. Die perfekte Lösung für alle Sicherheitsbewusste, die ihr Zuhause gern behütet wissen und hierfür ein System suchen, welches weitestgehend automatisch und ohne ein umfassendes Smart Home-System zu funktionieren weiß.

 

Das Netatmo Alarmsystem mit Kamera sist bereits für um die 80 Euro im Handel erhltlich. Das Dreierpack Sensoren wird hingegen für ca. 100,- Euro zu haben sein.

Andere Artikel mit Themen: Sicherheit, Smart Home, Alarmanlage, Netatmo

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück