Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Überwachungskamera mit Infrarot-Modus

Netatmo Presence: Smarte IP-Kamera für draußen

Smart Home auch vor der Haustür - der Netatmo Presence entgeht nichts. Außerdem kann sie Menschen von Tieren und Autos unterscheiden.

©Netatmo

©Netatmo

Bereits im Januar 2016 hat Netatmo eine smarte Kamera für Außenbereiche angekündigt. Nun ist die Wartezeit vorbei. Ab dem 30. November ist die neue Netatmo Presence im Handel verfügbar.

Bist Du Mensch, Tier oder Auto?

Mit der Presence Outdoor- und Sicherheitskamera macht Netatmo den Schritt aus den eigenen vier Wänden und bezieht den Eingangsbereich vor der Haustür mit in das Smart Home ein. Die Überwachungskamera liefert dabei nicht nur HD-Bilder in Echtzeit, sie unterscheidet auch, ob es sich bei dem Bewegungsauslöser um Menschen, Tiere oder Fahrzeuge handelt. Entsprechende Meldungen wie “Person gesehen”, “Fahrzeug gesehen” oder “Tier gesehen” werden auf Wunsch unmittelbar an das Smartphone des Hausbesitzers gesendet. Dieser bleibt so stets auf dem Laufenden darüber, was sich in seinem Vorgarten abspielt.

©Netatmo / Anwender können die zu überwachenden Zonen bestimmen.

Wichtig: Netatmo gibt seinen Kunden die Möglichkeit, selektiv auf den Nachrichtenversand einzuwirken. Dieses Finetuning erfolgt in der App und erlaubt, entdeckte Bewegungen und Aktionen in drei Kategorien einzuordnen:

  • Entdecken und keine Aktion auslösen
  • Entdecken und nur Aufnahme starten
  • Entdecken, Aufnahme starten und den Besitzer benachrichtigen

Zusätzlich lässt sich der Nachrichtenversand auch nach Art des erkannten Zielobjektes selektieren. Warum ist das wichtig? Weil nichts nervtötender wäre, als den ganzen Tag lang über jede Katze informiert zu werden, die über das eigene Gelände jagt. Mithilfe der Regeln kann jeder Nutzer selber entscheiden, über welche Vorkommnisse er direkt informiert werden will und was er lediglich am Abend selber ansehen möchte.

Die Arten-Unterscheidung funktioniert innerhalb eines Radius von 20 Metern und kann in den Einstellungen angepasst werden, wenn der Besitzer beispielsweise nur 10 Meter für relevant erachtet. Zusätzlich lassen sich sogenannte ‚Alert Zones‘ definieren, auf die die Überwachung beschränkt werden kann. In diesem Fall würden Aktionen nicht bei jeder erkannten Bewegung ausgelöst, sondern nur bei solchen, die in den definierten Zonen, wie zum Beispiel der Garage oder einem Gartenhaus, stattfinden. Nachbars Garten bleibt so außen vor.

Erleuchte meinen Vorgarten

Neben der Kamerafunktion verfügt Presence über ein integriertes Flutlicht, das auf Wunsch zugeschaltet werden kann. Je nach Vorliebe lässt sich dieses als Außenlicht nutzen, das die Auffahrt erleuchtet und Besuchern und Heimkommenden den Weg zur Haustür erhellt. Vermeintlich unerwünschte Zeitgenossen werden von dem hellen Lichtschein so vom eigenen Zuhause fern gehalten - zumindest in der Theorie.

©Netatmo / Zugriff auf die Videos gewährt Netatmo von zahlreichen Endgeräten.

Zusätzlich kann die Flutlicht-Funktion auch genutzt werden, um nachts farbige Aufnahmen zu machen, anstatt ‚nur‘ auf den Nachtsichtmodus zu vertrauen.

Aufnahmen in Full HD und Datenspeicherung

Die Netatmo Presence zeichnet ihre Aufnahmen in Full HD auf und erfasst Bewegungen in einem Radius von 100°. Dabei ist die Kamera nicht ‚always on‘, sondern sie nimmt nur dann auf, wenn sie Vorkommnisse in ihrem Blickfeld entdeckt. Auf diese Weise erspart sie ihrem Besitzer unnötig verbrauchtes Datenvolumen von einer menschenleeren Auffahrt. Für die nächtliche Überwachung verfügt die Presence über einen Nachtsichtmodus, mit dessen Hilfe sie bei fehlendem Licht Infrarot-Aufnahmen macht.

Die Verbindung zum Heimnetzwerk und somit auch ins Internet erfolgt über WLAN. Potenzielle Besitzer sollten deshalb am besten schon im Vorfeld testen, wie es um die Signalstärke des drahtlosen Netzwerkes vor der Haustüre bestellt ist. Ist das Signal zu schwach für den Datentransfer, dann könnte sich die Anschaffung eines Range Extenders als notwendig erweisen.

Die Aufnahmen der Presence können auf mehrere Arten gespeichert und später angesehen sowie ausgewertet werden. Die Kamera selbst verfügt über einen Micro-SD Slot, der Speicherkarten von bis zu 32 GB unterstützt - eine 8GB-Karte ist im Lieferumfang enthalten. Diese Karte ist diebstahl- und wettergeschützt im Gehäuse untergebracht. Alternativ können die Aufnahmen auf dem einem Dropbox-Konto oder einem eigenen FTP-Server online gespeichert werden. Einen eigenen Cloud-Speicherdienst bietet Netatmo für die Presence nicht an.

Die Datenübertragung mit den Speicherdiensten erfolgt über End-to-End-Verschlüsselung auf Banken-Standard, um hohe Sicherheit für die Videos zu garantieren.

©Netatmo / Screenshot der Netatmo App.

Bedienung und Nachrichtencenter

Die dazugehörige App für Android und iOS kann über Smartphone, Tablet, PC/Mac oder einer Apple Watch bedient werden. In einem ‚Dashboard-Bildschirm‘ kann der Besitzer live Videos aus seinem Vorgarten ansehen. Hier werden auch die versandten Benachrichtigungen inklusive Zeitstempel aufgelistet.

Für vergangene Ereignisse steht ein ‚Timeline-Bildschirm‘ bereit, über den sich abgespeicherte Aufnahmen ansehen lassen.

Egal welches Wetter

Als erster Wächter des Eigenheimes, der bei jeder Witterung seinen Mann zu stehen hat, ist die Presence entsprechend ausgestattet. Das Gehäuse besteht aus einem robusten Aluminium-Körper und ist gemäß IP66 gegen ‚starkes Strahlwasser‘ geschützt. Zusätzlich hat Netatmo seine Außenkamera mit ‚HZO‘-Schutz versehen. Dabei werden bestimmte interne Komponenten mit einem wasserabweisenden und korrosionshemmenden Nanofilm überzogen, was zusätzlichen Schutz gegen Wetterbedingungen aller Art verleiht.

Derart ausgestattet kann die Netatmo Presence wie jede Außenbeleuchtung im Freien angebracht werden. Kleiner Schönheitsfehler an dieser Stelle - die Kamera kann nur anstelle einer anderen Außenbeleuchtung angebracht werden. Die Energieversorgung erfolgt nämlich genauso wie bei jedem Außenlicht über ein Stromkabel. Folglich sind die Positionierungsmöglichkeiten relativ stark eingeschränkt. Es sei denn, der Hausbesitzer hat das Know-How, die Verkabelung selbst durchzuführen. Alternativ kann er sich natürlich Hilfe von einem Fachmann holen.

Fazit

Die Netatmo Presence richtet sich an eine spezielle Zielgruppe - die Eigenheimbesitzer. Für ca. 300 Euro erweitern diese ihr Smart Home bis vor die Haustüre.

Wer bereit ist, eine seiner Außenleuchten durch die Netatmo Flutlicht/Kamera zu ersetzen, erhält umfassende und maßgeschneiderte Informationen zum Geschehen vor seiner Haustüre in Echtzeit und über Archiv sowie intelligente Beleuchtung.

Die automatische Unterscheidung zwischen Mensch, Tier und Auto und vor allem die frei definierbaren Sicherheitszonen und Benachrichtigungsregeln versprechen detailgetreuen Überblick, ohne dabei in Benachrichtigungsterror auszuarten.

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück