Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

CES: Netatmo Alarmsirene

Netatmo stellt smarte Alarmsirene vor

Netatmo erweitert sein Angebot smarter Helfer im Einbruchschutz. Die neue Alarmsirene soll die Funktionen der Netatmo Welcome ergänzen.

© Netatmo

© Netatmo

Die Netatmo Indoor Sirene soll ungebetenen Gästen innerhalb der eigenen vier Wände künftig Beine machen. Sie funktioniert gemeinsam mit der Netatmo Welcome Sicherheitskamera und soll mit leistungsstarken 110 Dezibel sogar den hartnäckigsten Einbrecher in die Flucht treiben. Auf der CES in Las Vegas wurde der Zuwachs im Netatmo-Angebot vorgestellt.

Smarter Einbruchschutz durch Benachrichtigungen

Die smarte Alarmsirene reagiert sobald die Netatmo Welcome nicht eingespeicherte Gesichter, im ansonsten leeren Haus, erblickt. Zuerst ertönt ein leiser Alarm in Form eines Piepsens. Zeitgleich erhält der Besitzer eine Benachrichtigung und eine Aufnahme der Netatmo Welcome auf seinem Smartphone. Der Smart Home Besitzer kann nun den Alarm innerhalb eines kurzen Zeitraums von unterwegs aus deaktivieren. Das erfolgt über die Security App, die für iOS und Android verfügbar ist. Erfolgt keine Deaktivierung, erhöht die Sirene ihre Lautstärke. Die App hat außerdem einen manuellen Modus, wodurch die Alarmsirene auch per Klick auf das Smartphone in einer Notfallsituation aktiviert werden kann.

Personalisierbare Einstellungen der Alarmsirene

Zusätzlich können die Sicherheitssensoren, die sogenannten Netatmo Tags, an die Sirene gekoppelt werden. Erkennen sie zum Beispiel, dass eine bestimmte Tür oder ein Fenster geöffnet wurde, obwohl sich kein Familienmitglied im Haus befindet, schlägt die Sirene ebenfalls Alarm. Das alles geschieht in kürzesten Zeiträumen voll  automatisiert.

© Netatmo / Die Sirene für den Innenbereich steht über Bluetooth Low Energy mit der Netatmo Welcome in Verbindung.

Die neue Sicherheitskomponente von Netatmo will Einbrecher des Weiteren durch gezielte Botschaften verunsichern. Integrierte Lautsprecher ermöglichen der smarten Sirene das Abspielen von vorinstallierten Sprachnachrichten und ergänzen so den Einbruchschutz. Wenn also beispielsweise lautstark erklingt „Die Polizei ist unterwegs“, sollte das ungebetene Gäste definitiv abschrecken.

Keine Möglichkeit zur Manipulation

Doch was geschieht, wenn der unbekannte Eindringling sich an der Alarmsirene zu schaffen macht, um sie zum Schweigen zu bringen? Auch daran hat der französische Hersteller gedacht, denn die Sirene soll Schwingungen und Bewegungen erkennen. Dadurch kann sie feststellen, ob jemand versucht, sie zu manipulieren. In diesem Fall wird ein Familienmitglied benachrichtigt, damit unautorisierte Versuche, die Alarmsirene zu deaktivieren, bestmöglich verhindert werden können.

Die Netatmo Indoor Sicherheitssirene soll ab dem zweiten Halbjahr 2017 auf den Markt kommen. Wie viel sie kosten wird, ist noch nicht bekannt. Wichtig ist allerdings, dass die Alarmsirene nur in Kombination mit der Welcome Kamera funktioniert. Kompatibel ist die neue Komponente außerdem mit dem Apple Homekit und IFTTT. Netatmo hat mit der Sirene sein Sortiment im Sicherheitsbereich aufgestockt. Damit können die Nutzer sich letztendlich ihre eigene Alarmanlage zusammenstellen und auf die individuellen Bedürfnisse anpassen.

Andere Artikel mit Themen: Netatmo, Sicherheit, Smart Home, Alarmanlage

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück