Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Title: Sicherheit
Videotürklingel

Neu & verbessert: Ring Video Doorbell 2

Die Ring Videotürklingel Video Doorbell 2 zeigt überall auf der Welt, wer gerade an der Tür klingelt – jetzt mit austauschbarem Akku und Full-HD-Auflösung.

© Ring

© Ring

Sobald der Herbst naht, beginnt auch wieder die Saison für Einbrecher. Mit einer Sicherheitskamera ist man hier in der Regel schon mal besser geschützt. Warum also nicht die Kamera mit sinnvollen Funktionen wie einer Türklingel mit Zwei-Wege-Kommunikation kombinieren? Das Unternehmen Ring gehörte hier zu den Pionieren auf dem Smart Home Markt und hat genau diese Kombination mit der Video Doorbell und der Video Doorbell Pro realisiert. Die Video Doorbell gehört zu den meistverkauften Videotürklingeln der Welt mit unzähligen 5-Sterne-Bewertungen. Auf der IFA 2017 zeigte sich die smarte Videotürklingel von Ring im neuen Gewand. Unter dem Gehäuse stecken frische Technik und sinnvolle Neuerungen, auch diverse Bugs des Vorgängers wurden ausgemerzt.

© Ring / Der Ring Video Doorbell 2 liegen 2 verschiedenfarbige Abdeckungen bei.

Die neuen Features der Ring Video Doorbell 2

Während der Vorgänger noch mit 720p, also in HD-Qualität, auflöste, sind bei der Video Doorbell 2 und der teureren Video Doorbell Pro 1080p Aufnahmen möglich, auch mit verbesserter Nachtsicht und Liveübertragung. Erste Tests zeigen bei jedem Wetter Verbesserungen gegenüber der Videoqualität des Vorgängers und mit Full-HD ist die neue Ring Videotürklingel auf dem aktuellen Stand der Technik in Sachen Sicherheitskameras. 

Der neuen Videotürklingel von Ring liegen ab sofort zwei wechselbare Frontabdeckungen bei: eine silberfarbene und eine mattbraunschwarze Abdeckung, vom Hersteller als Satin Nickel und Venezian Bronze bezeichnet. Hinter dieser verbirgt sich auch der jetzt austauschbare Schnellwechsel-Akku, zusätzlich gegen Missbrauch durch eine Schraube gesichert. Vorteil dieses Akkus ist die Möglichkeit, mit einem optional erhältlichen, zweiten Akku, die Videotürklingel aufladen zu können, ohne sie von der Hauswand entfernen zu müssen. Dafür enthält der Akku einen Micro-USB-Port, an den zum Beispiel das Smartphone-Ladekabel gesteckt werden kann. Tester berichten übrigens von ca. 3 Monaten Laufzeit der Batterie, Ring selbst spricht von einem halben bis zu einem Jahr Batterielaufzeit.

© Ring / Die Batterie der Video Doorbell 2 kann zum Aufladen einfach entnommen werden.

Alternativ kann die Video Doorbell 2 auch festverdrahtet (8–24 VAC) am Klingeldraht installiert werden und darüber Strom beziehen. Durch diese beiden Möglichkeiten der Installation ist die Montage damit für Laien und Profis möglich, zumal Ring freundlicherweise viel Montagematerial in die Packung legt. Sollte das WLAN-Signal vor der Haustür zu schwach sein, empfiehlt sich wie immer ein WLAN Verstärker. Der Bewegungssensor kann laut Hersteller bei der Video Doorbell 2 verschiedene Sektoren abdecken und mit diesen einstellbaren Bewegungszonen besser auf die eigene Haustür-Situation abgestimmt werden. Vorbeifahrende Autos können damit etwa aus der Bewegungserkennung herausgehalten werden, um nicht ständig Benachrichtigungen zu erhalten. Das Sichtfeld beträgt 160° statt 180° beim Vorgänger. Und die Zwei-Wege-Audio-Kommunikation verfügt über eine optimierte Rauschunterdrückung, die die Stimme noch klarer machen soll.

© Ring / Die Ring App ist für iOS, Android, Windows und MacOS erhältlich. 

Die Kosten der Ring Video Doorbell 2

Neben dem Anschaffungspreis von gut 220 Euro bietet Ring – wie viele andere Anbieter von smarten Sicherheitskameras auch – die Möglichkeit, ein Abonnement abzuschließen. Die App und grundlegende Funktionen sind kostenlos und bieten Benachrichtigung auf Smartphone, Tablet und PC bei Aktivierung des Bewegungsmelders, Audio- und Video-Livestream. Als Alternative bietet Ring zur Video Doorbell 2 ein Basic-Abo und ein Premium-Abo. Beide beinhalten die Speicherung von Videos für 60 Tage in der Ring Cloud mit der Möglichkeit, diese auch im Nachhinein anzusehen und zu teilen, verschicken oder auf die eigene Festplatte herunterzuladen. Die Basic-Variante kostet pro Ring Kamera 3 Euro monatlich oder 30 Euro pro Jahr, die Premium-Version deckt alle im Smart Home installierten Ring Kameras und Videotürklingeln ab und schlägt mit 100 Euro pro Jahr oder 10 Euro monatlich zu Buche. Zudem bietet das Premium-Abo eine lebenslange Gewährleistung mit kostenlosem Ersatz der Ring-Geräte bei Beschädigung oder Diebstahl.

Andere Artikel mit Themen: Überwachungskamera, Haustür, Apps, Haushalt

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück