Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Überwachungskameras

Smarte Outdoor-Kameras im Vergleich

Outdoor-Kameras wie Canary Flex, Netgear Arlo Pro und Netatmo Presence bieten neben der reinen Überwachung sinnvolle Smart Home Features.

© Canary

© Canary

Ein sicheres Gefühl im Urlaub, ein schneller Blick auf die Kinder oder das Haustier: smarte Kameras bieten viele sinnvolle Funktionen. Vor allem im Outdoor-Bereich behalten sie den Überblick, über alles, was kommt. Wir werfen einen Blick auf drei wetterfeste Sicherheitskameras.

© Canary / Die Canary Flex lässt sich problemlos an verschiedenste Orte integrieren.

Flexibel einsetzbar: die Canary Flex

Die Flex von Canary trägt ihren Namen zu Recht: sie kann flexibel per wetterfesten Magnetstecker-Kabel oder über den integrierten 6700-mAh-Akku (eine Batterieladung soll für gut zwei Monate reichen) mit Strom versorgt werden. Sie bietet neben der Wandmontage auch einen separat erhältlichen biegsamen Arm namens Twist Mount (ca. 20 Euro), mit dem sie beispielsweise an ein Regal geklemmt werden kann. Und mit ihrem schicken Aussehen ist sie auch im Innenraum einsetzbar. Der beiliegende 360°-Schwenkfuß bietet viel Spielraum beim Einstellen der besten Position. Diverse zusätzlich erhältliche Standfüße schneiden die IP-Cam auf viele Einsatzgebiete zu. Integriertes WLAN und Bluetooth machen Netzwerkkabel überflüssig. Erhältlich in Weiß oder Schwarz soll sie sich dem Umfeld harmonisch anpassen.

Merkmale:

• Bewegungserkennung
• Nachtsicht
• HD-Qualität (1280 x 720 Pixel)
• Sichtfeld: 116°
• Kein Mikrofon für Tonaufzeichnung
• Videospeicherung für 24 Stunden kostenlos (30 Tage ca. 10 Euro/Monat)
App für iOS und Android
• UVP: ca. 250 Euro

© Netgear / Die Netgear Arlo Pro kommt mit Akku statt Kabel. 

Kabellos: die Netgear Arlo Pro

Die Arlo Pro setzt auf einen Akku (2440 mAh) und eine Schnellladefunktion. Voll aufgeladen soll der Akku je nach Temperaturbedingungen, Nutzung und Einstellungen mehrere Monate Kamerabetrieb bieten. Bei Bedarf kann die Kamera auch mit dem beiliegenden Kabel ans Stromnetz angeschlossen und kontinuierlich mit Strom versorgt werden. Dank Zwei-Wege-Audio-Funktion wird nicht nur Ton übertragen, sondern auch gesendet – so kann man den Hund bitten, die Schuhe nicht weiter anzuknabbern oder dem Paketboten sagen, er möge das Paket doch bitte neben der Bank abstellen. Auch das Auslösen eines Alarmsignals ist dank Smart Siren Funktion in der Basisstation möglich. Mit 100 dB ist dieses Signal nicht unbedingt laut, kann aber durchaus helfen, Einbrecher abzuschrecken. Die Basisstation kann ebenfalls mit einem USB-Speichermedium bestückt werden, um Videos  lokal zu sichern. Mit dem runden Design ist die Arlo Pro für innen und außen geeignet.

Merkmale:

• Bewegungserkennung, in Zukunft auch mit Unterscheidung von Mensch, Tier und Auto
• Nachtsicht
• HD-Qualität (1280 x 720 Pixel)
• Sichtfeld: 130°
• Mikrofon mit Gegensprechanlage und Sirenen-Funktion (100 dB)
• Videospeicherung für 7 Tage kostenlos (30 Tage ca. 9 Euro/Monat)
• App für iOS und Android sowie Apple TV
• UVP: ca. 300 Euro (inklusive Basisstation)

© Netatmo / Die Netatmo Presence ersetzt auch die Außenleuchte.

Rückt Außenbereiche ins rechte Licht: Netatmo Presence

Während die Arlo Pro und Flex im runden, futuristischen Design daherkommen, setzt die Presence auf Ecken und Kanten. Das Aluminiumgehäuse vermittelt im Gegensatz zu den Plastikgehäusen der beiden echte Robustheit, ist allerdings auch stringent auf den Außeneinsatz ausgelegt. Das beginnt schon bei der Montage: die Netatmo Presence wird einfach statt der bisherigen Außenleuchte angeschraubt und verkabelt, denn neben der Kamera besitzt sie eine komplette 12-Watt-LED-Außenleuchte mit Bewegungsmelder und dimmbarem Flutlicht.

Dazu bietet sie die Möglichkeit, Alert Zones zu definieren, um bestimmte Bereiche gezielt im Blick zu behalten. Ein Abo für Video-Download ist nicht notwendig, alle Daten werden direkt auf SD-Karte in der Kamera gespeichert und können zusätzlich auf Dropbox oder dem eigenen FTP-Server gesichert werden. Über Algorithmen kann sie zwischen Tieren, Menschen und Fahrzeugen unterschieden und gibt entsprechende Benachrichtigungen.

Merkmale:

• Bewegungserkennung mit Unterscheidung von Mensch, Tier und Auto
• Nachtsicht mit zuschaltbarer Flutlichtfunktion
• Full-HD-Qualität (1920 x 1080 Pixel)
• Sichtfeld: 100°
• Mikrofon für Tonaufzeichnung
• Videodownload und Abruf kostenlos
• App für iOS und Android sowie Apple Watch und Browser-gestützt
• UVP: ca. 300 Euro

Fazit

Smarte Kameras sind für jeden Einsatzbereich zu haben: stylische Kameras, die dank Wettertauglichkeit auch außen genutzt werden können, oder funktionale IP-Cams, die gleich eine Außenlampe ersetzen. Mit Kabel, mit Kabel und Akku oder nur mit Akku. Flexibel einsetzbar, oder fest verschraubt. Bevor man eine smarte Kamera anschafft, sollte man sich genau überlegen, wie und wo man diese einsetzen möchte. Und auch eventuelle Folgekosten bedenken. Dann findet man mit Sicherheit auch die perfekt geeignete Sicherheitskamera.

Andere Artikel mit Themen: IP-Kamera, Kameras, Netatmo, Netgear, Sicherheit

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück