Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Überwachung mit Gesichtserkennung

Wer kommt, wer geht? Netatmo Welcome weiß es

In Kooperation mit Netatmo

Netatmo Welcome erkennt, wer nach Hause kommt. Die Kamera mit Gesichtserkennung ist eine intelligente Lösung im Smart Home.

© Netatmo

© Netatmo

Berufstätige Eltern kennen die quälende Frage: Kommt mein Kind sicher nach Hause, geht es ihm gut? Nachfragen per Telefon kommen meistens beim Kind nicht gut an, und wenn niemand abhebt, wird die Beunruhigung der Eltern gleich noch viel größer. Die Smart-Home-Kamera Netatmo Welcome löst das Problem. Sie besitzt eine Gesichtserkennung.

In Richtung der Haustür aufgestellt, scannt die Kamera alle eintretenden Gesichter und ordnet sie bekannten Personen zu. Das System kann bis zu 16 Gesichter speichern. Unbekannte Personen werden als solche registriert. Über eine App auf dem Smartphone bekommt der Nutzer Mitteilungen darüber, wer gerade das Haus betreten hat. Man weiß also punktgenau, wann die Kinder nach Hause kommen oder Unbefugte das Haus betreten. Netatmo Welcome bietet die Möglichkeit, sich direkt in den Livestream zu schalten oder Aufnahmen aus der Vergangenheit anzusehen. Zudem reagiert das System auf Geräusche in seiner Umgebung. Ertönt ein Alarm, etwa der Rauchmelder, bekommt der User das sofort mitgeteilt und kann direkt aus der Ferne eingreifen.

Sicherheit und einfache Handhabe

Die Installation von Netatmo Welcome ist simpel. Einfach die App auf das Smartphone laden und die Kamera in Sichtweite zur Eingangstür positionieren und anschließen. Wer mehr Überwachung wünscht, kann beliebig viele Kameras über die App verwalten. Sie läuft auf iOS-Betriebssystemen (ab Version 8) und mit Android (ab Version 4.3). Damit die App nicht ständig Alarm schlägt, können individuelle Einstellungen zur Privatsphäre bestimmter Personen vorgenommen werden. Videoaufnahmen und Benachrichtigungen werden dann deaktiviert. Alles, was die Kamera aufzeichnet, wird auf einer lokalen Speicherkarte abgelegt und zur Sicherheit kostenlos als Screenshot in einer Cloud abgespeichert.

Videos in HD-Qualität

Die Kamera hat einen Sichtbereich von 130°, die Videos werden in Full HD aufgezeichnet – aber nur dann, wenn auch wirklich etwas passiert. Stundenlangen Leerlauf gibt es nicht. Eine integrierte Infrarot-LED sorgt auch im Dunklen für gute Sichtverhältnisse. Das elegante Design mit Aluminium-Gehäuse fügt sich dezent in die Umgebung ein.

Clevere Ergänzung – die Tags

Da Einbrecher bekanntlich selten durch die Haustür spazieren, bietet Netatmo eine smarte Ergänzung für die Videoüberwachung – die Tags. Diese wasserdichten Sensoren für drinnen und draußen können an Fenstern, Türen und Toreinfahrten angebracht werden, bis zu 80 Meter von der Kamera entfernt. Sie erkennen Vibrationen (und damit die ersten Anzeichen eines Einbruchsversuchs) und senden sofort eine Nachricht ans Smartphone.

 © Netatmo / Die Tags messen die kleinste Bewegung und senden sofort eine Benachrichtigung

Fazit

Netatmo Welcome bietet eine unkomplizierte Installation, qualitativ hochwertige Aufnahmen und hohe Datensicherheit. Wer kommt und wer geht, ist jederzeit ersichtlich. Dazu gibt es mit den Tags eine sinnvolle Ergänzung in Sachen Einbruchschutz.

Andere Artikel mit Themen: Sicherheit, Überwachung, Kameras, Einbruch

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei Media Markt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück