Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

5 smarte Wege, demente Großeltern nicht zu verlieren

  • 1 Personenerkennungsfunktion – smarte Bewegungsmelder in den Räumen erkennen, ob sich eine bestimmte Person im Raum befindet oder nicht.
  • 2 Observierungsfunktion – Kameras in den Räumen erleichtern die Betreuung aus der Ferne. Sie können einzeln gesteuert werden.
  • 3 Die Steuerung der Bewegungsmelder und Kameras funktioniert sowohl auf dem PC als auch auf mobilen Endgeräten.
  • 4 Einsatz von intelligenter Software im Rahmen des Überwachungssystems: Verlässt Oma einen bestimmten Bereich, sendet das System eine Benachrichtigung ans Smartphone.
  • 5 Ein Armband-Chip mit Ortungsfunktionen kann für zusätzliche Sicherheit sorgen. Die Integration in die Smartphone-App schafft Flexibilität.
Andere Artikel mit Themen:

War dieser Artikel interessant für Sie?

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück