Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Title: Smart Office
DSL- und LTE-Modem in einem Router

Der Dual-Router Fritz!Box 6890 LTE ist da

Ein Router, der DSL und LTE beherrscht und damit eine beständige Onlineverbindung hält? Genau das soll die Fritz!Box 6890 LTE von AVM ab sofort bieten.

© AVM

© AVM

Die neue Fritz!Box 6890 LTE von AVM ist im Handel erhältlich und bietet für die Geräte aus Berlin direkt eine Neuheit: der Router hat sowohl ein ADSL/VDSL-Modem als auch ein LTE-Modem integriert. Die Fritz!Box 6890 LTE beherrscht im Mobilfunkbereich die in Europa gängigen Mobilfunknetze mit den UMTS Frequenzen 1 und 8 mit bis zu 42 MBit/s sowie den LTE Bänder 1, 3, 7, 8 und 20 mit bis zu 300 MBit/s. Daneben ist sie auch eine echte Fritz!Box mit allen Eigenschaften, Einfachheiten und Einstellungen, die die Nutzer mögen.

© AVM / Die beiden Antennen verraten es: die Fritz!Box 6890 LTE funkt auch im Mobilfunknetz.

So funktioniert die Fritz!Box 6890 LTE

Ein Router, der sowohl ein DSL-Modem für ADSL und VDSL verbaut hat und zusätzlich ein LTE-Modem bietet, erinnert im ersten Moment an den Speedport-Router für den Hybrid-Tarif der Deutschen Telekom. Der Unterschied liegt jedoch im Wörtchen „oder“ statt „und“: die Fritz!Box 6890 LTE bündelt nicht die Bandbreiten von DSL und LTE, um damit eine höhere Bandbreite zu erzielen, sondern nutzt entweder DSL oder LTE und ist damit als Fallback-Funktion für eine nahtlose Onlineverbindung gedacht. Der Speedport-Router der Telekom kombiniert DSL- und LTE-Modem, um so in schlechter ausgebauten Gebieten den DSL-Anschluss mit 25 Mbit/s in Kombination mit einem verfügbaren LTE-Band auf 100 Mbit/s hochzupushen.

Wenn also das heimische DSL mal ausfallen sollte, schaltet der Router nahtlos auf das Mobilfunk-Modem um. Und ist der nächste LTE-Mast zu weit entfernt, nutzt der Router die verbreitetere UMTS-Frequenz mit bis zu 42 Mbit/s. Steht die DSL-Verbindung wieder zur Verfügung, wechselt die Fritz!Box 6890 LTE automatisch auf das heimische Netz. Damit wird der Router auch äußerst interessant fürs Smart Office bzw. kleine Unternehmen, die unbedingt eine störungsfreie Online-Verbindung benötigen.

Für die Verbindungen des LTE-Modems fallen selbstverständlich zusätzliche Kosten für eine SIM-Karte an. Da im Mobilfunkbereich bisher Datenraten mit 30 GB, für Geschäftskunden auch mit 40 GB erhältlich sind, sollte das LTE-Modem daher wirklich als Zusatz-Verbindung bei einem DSL-Ausfall genutzt werden. Wer trotzdem damit liebäugelt: Als LTE-only-Modem ist es höchstens in Haushalten mit relativ wenig Datenaufkommen empfehlenswert, 15 GB Datenvolumen gibt es ab 25 Euro pro Monat.

© AVM / Die Fritz!Box 6890 LTE hat einen USB-Port weniger als die 7590, dafür aber ein LTE-Modem integriert.

Das bietet die Fritz!Box 6890 LTE sonst

Das Design der Fritz!Box 6890 LTE erinnert nicht von ungefähr an die neue Generation der Router von AVM, der für den LTE-Empfang zwei zusätzliche Stabantennen verbaut hat und zwei Anschlüsse für extern anschraubbare Mobilfunkantennen bietet. Sie beinhaltet auch alle typischen Fritz!Box-Funktionen Dualband WLAN, USB 3.0-Port und eine integrierte Telekommunikationsanlage. Damit bietet sie ebenfalls die Möglichkeit, einen Speicher über den USB3.0-Anschluss als NAS-Server zu nutzen oder ISDN-Geräte über den integrierten ISDN-S0-Bus anzuschließen, Smart Home Komponenten oder Telefon-Handsets via DECT zu betrieben und zwei analoge Telefongeräte weiterhin zu nutzen. Neben WLAN n mit 2,4 GHz und WLAN ac mit 5 GHz stehen noch vier Gigabit-LAN-Anschlüsse zur Verfügung, um mehrere Endgeräte direkt zu verbinden. 

Das integrierte Fritz!OS 6.90 beherrscht zudem WLAN Mesh über 4x4 Dualband WLAN mit Multi-User MIMO für eine dichtere und intelligentere Abdeckung des WLAN-Signals im Haus oder in der Wohnung. Im DSL-Modus beherrscht die LTE-Fritz!Box auch schon das neue „Supervectoring 35b“, bei dem die Mobilfunkunternehmen durch intelligentes Nutzen alter Kabel auch ohne Glasfasertechnologie und FTTH (Fibre To The Home) höhere Datenmenge schneller durch die Leitungen schicken, nämlich mit bis zu 300 Mbit/s. Damit ist die Fritz!Box 6890 LTE eine Art Fritz!Box 7590 Plus mit zusätzlichem Mobilfunkmodem.

Andere Artikel mit Themen: AVM, Fritz!Box, Smart Home, Router, smart office

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück