Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Smart Office
Smart Office

NAS: Allround-Lösung für Datensicherheit im Kleinunternehmen

40% der Kleinunternehmen erholen sich nie mehr von einem Datenverlust - dabei können NAS Systeme die perfekte Lösung für Büros und KMUs zur Datensicherung sein!

© momius / Fotolia

© momius / Fotolia

Ob die in tage- bzw. wochenlanger Arbeit verfassten Dokumente für das aktuelle Projekt, Fotos zu Dokumentationszwecken oder viele hunderte Kundendaten, deren Verlust einen immensen Schaden verursachen würden. All dies schlummert auf den PCs und Notebooks in Kleinunternehmen. Und die Krux ist: optische Speichermedien und Festplatten halten nicht ewig. Zudem sind sie durch Stromausfälle oder Überspannungen, wie sie in Folge eines Blitzschlags auftreten können, nicht vor einem Defekt gefeit.

Daher ist die Datensicherung für Kleinunternehmen mindestens genauso wichtig, wie Mechanismen zum Schutz vor Viren, Trojanern oder Malware.

NAS für KMU

Eine der besten Lösungen für KMUs sind Netzwerkspeicher, bestückt mit zwei, vier oder mehr Festplatten. Man spricht bei diesen kleinen Servern von einem Network Attached Storage, besser unter der Abkürzung „NAS“ bekannt. Nicht nur, dass mehrere PCs gleichzeitig auf den zentralen Speicher zugreifen können und das unabhängig vom Betriebssystem – die Daten liegen zudem auf der NAS auch besonders sicher.

© Synology / NAS - Zentraler Datenspeicher für Kleinunternehmen.

Ab einem 2-bay NAS System, lässt sich das System mit einer ausfallsicheren Festplattenkonfiguration betreiben, wie etwa mit der RAID-1-Spiegelung oder als RAID 5. Sprich: Fällt eine Festplatte aus, sind die darauf gespeicherten Dateien nicht weg. Damit sichert das NAS während des Betriebs die eigenen Daten selbst.

Ein NAS muss nicht kompliziert sein.

Auch wenn es sich bei einem NAS um einen Daten-Server handelt, so muss man hierbei das Wort „Server“ nicht direkt mit einer komplizierten Verwaltung und Administration assoziieren. Ganz im Gegenteil, denn der Vorteil von NAS-Systemen besteht vor allem in ihrer unkomplizierten Konfiguration und der benutzerfreundlichen Oberfläche. So lassen sich NAS Geräte von Synology, Qnap oder WD MyCloud mit wenigen Handgriffen selbst von fortgeschrittenen PC-Nutzern installieren.

© WD / NAS Systeme bieten eine einfache Weboberfläche zur Konfiguration an.

Datensicherheit für KMU

Anders als bei externen Festplatten, ist ein manuelles Verbinden mit den einzelnen PCs nicht erforderlich. So stehen die Daten dank dem NAS-System über das Netzwerk zentral zur Verfügung, damit alle Mitarbeiter des Kleinunternehmens (entsprechende Benutzerrechte vorausgesetzt) auf die auf der NAS-Festplatte gespeicherten Daten zugreifen können.
Vor allem für die Arbeit an einem gemeinsamen Projekt birgt das einen großen Vorteil, da der gleiche Datenstand jedem Mitarbeiter zu jeder Zeit zur Verfügung steht. Nur so ist ein schneller Datenaustausch gewährleistet.
Die Nutzerrechte können ganz einfach über die Weboberfläche des NAS konfiguriert werden. Besteht bereits eine Windows Active Directory Domain, so kann das NAS in aller Regel direkt in diese Domäne eingebunden werden, um auf die Benutzerberechtigungen zurückzugreifen. Die Zuweisung individueller Nutzerrechte unterbindet den unberechtigten Zugriff auf Dateien des NAS.

Datensicherung auf dem NAS

Neben der Möglichkeit, Daten direkt auf dem NAS abzulegen und diese zu bearbeiten, kann das NAS natürlich auch wie eine externe Festplatte für die Datensicherung genutzt werden.

NAS mit Time Maschine Unterstützung.

Zum einen können mithilfe der Windows Funktion oder anderer Drittanbieter Software regelmäßige Backups – sogenannte Images, bzw. Systemabbilder erstellt werden, welche automatisch auf dem Speicher des NAS abgelegt werden. Auch für das Apple Betriebssystem Mac OSX bieten viele der NAS Systeme eine Time Maschine Unterstützung an.
Weist das PC / Notebookbetriebssystem einen Fehler auf oder geht die Festplatte im PC physikalisch defekt, kann mithilfe des Image, bzw. bei Apple Systemen mithilfe der Time Maschine Sicherung, der PC auf den zuletzt gesicherten Stand zurückgesetzt werden, inklusive aller Programme und Anwendungen.

Dateien automatisch mit dem NAS synchronisieren

Eine andere Möglichkeit der Datensicherung ist es, Dateien vom PC auf das NAS zu kopieren. Viele der NAS Hersteller bieten hierfür bereits kostenlos eine Clientsoftware an, welche einmal auf dem PC installiert, unauffällig im Hintergrund arbeitet und die ausgewählten Ordner und Dateien auf Veränderung überprüft. Wird eine neue Datei in einem der Ordner erstellt oder eine vorhandene Datei verändert, kopiert die Synchronisations-Software automatisch den neusten Stand der Daten auf das NAS System.

© Synology / Das NAS als Backup Ziel.

NAS & Cloudspeicher

NAS Server der neusten Generation lassen sich in ihren Funktionen durch kleine Anwendungen – ähnlich der Apps auf unseren Smartphones – erweitern. Mithilfe einer solchen Erweiterung lassen sich NAS-Systeme auch mit Cloud-Speicherdiensten wie OneDrive, Dropbox oder Google Drive verbinden, um so die dort gespeicherten Inhalte auf dem Netzwerkspeicher zu sichern oder mit diesen abzugleichen. Vor allem für Mitarbeiter mit Homeoffice Tätigkeit oder jene, die oft beim Kunden im Außendienst unterwegs sind, ist diese Möglichkeit von großem Vorteil. So haben diese stets Zugriff auf den aktuellsten Stand ihrer Daten und wissen diese zudem sicher.

© Synology / Das NAS System lässt sich mit Cloud-Speicherdiensten verbinden.

Resync – Daten standortübergreifend sichern

Die für Kleinunternehmen wohl spannendste Funktion eines NAS ist die Möglichkeit, eine Datensicherung der abgelegten Dateien auf einem externen Speicherziel durchzuführen, z. B. auf einem USB Speichermedium, einer anderen NAS oder einem resync-kompatiblen Server. Denn unerwartete Ereignisse wie Diebstahl, Feuer oder ein Wasserschaden können die gesamte Dateninfrastruktur vernichten, sodass ein Kleinunternehmen arbeitsunfähig wird. Um solchen Situationen vorzubeugen, sollten die Daten des NAS zusätzlich an einem externen Ort gesichert werden.

© Synology / Datensicherung des NAS an einem externen Speicherziel.

Fazit:

40% der Kleinunternehmen erholen sich nie mehr von einem katastrophalen Datenverlust. Da ist es sehr verwunderlich, das 50% der kleinen und mittleren Unternehmen nicht auf Notfälle vorbereitet sind. NAS Systeme sind dank ihrer Vielfältigkeit, der skalierbaren Speicherplatzgröße und einfacher Erweiterbarkeit einer – wenn nicht sogar die sinnvollste Investition für jedes Kleinunternehmen!

_____________________________

Die passenden Produkte für ein Smart Office finden Sie im speziellen Geschäftskunden-Bereich von MediaMarkt. Gesonderte Konditionen, persönliche Beratung, maßgeschneiderte Lösungen und ein umfassendes Sortiment sind dabei definitiv einen Blick wert.

_____________________________

 

Andere Artikel mit Themen: Sicherheit, NAS

War dieser Artikel interessant für Sie?

Spannende Produkte bei MediaMarkt kaufen

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Produkt wird geladen...

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück