Teilen
Smart Home

Alles über das smarte Wohnen

Powered by MediaMarkt
Title: Smart Office
Smart Mirror

Smarte Spiegel im Smart Office nutzen

Ein Smart Mirror bzw. smarter Spiegel kann auch im Smart Office sinnvoll genutzt werden. Wir zeigen, wo die Einsatzgebiete eines Dirror o.ä. liegen können

© DGMK mbH & IronShark GmbH

© DGMK mbH & IronShark GmbH

Das Internet Of Things (IoT) ist ständig in Bewegung. Eine seiner Innovationen ist mit Sicherheit ein Smart Mirror, sprich smarter Spiegel, der neben der typischen Spiegelfläche zusätzlich einen Touchscreen, WLAN-Zugang, Bluetooth-Verbindung und auch Lautsprecher verbaut hat. Das wird zuhause mit der Anzeige von Wetterdaten, Kalendereinträgen und Notizen sowie als Steuereinheit für die verbauten Smart Home Komponenten schnell zum wertvollen Gadget. Doch auch im Smart Office, in Hotel und Gastronomie oder in der Boutique und im Fitness-Center kann ein Smart Mirror sinnvoll eingesetzt werden.

© DGMK mbH & IronShark GmbH / Der Touchscreen des Smart Mirror Dirror ist per Finger beschreibbar, ideal zum Festhalten von Ideen in Smart Office Meeting. 

Funktionsweise des Smart Mirror am Beispiel Dirror

Der Dirror ist ein smarter Spiegel bzw. Digital Mirror, der in drei Größen erhältlich ist. Er läuft auf einem IPS-Display mit einer angepassten Windows 10 Version und blendet die Bedienfelder auf der Spiegelfläche ein, so ist die Taskleiste unten nutzbar und öffnet per Klick das Kachelmenü sowie alle über 600.000 verfügbaren Apps des Windows Store. Da die Kacheln individuell festgelegt werden, können Apps auf den eigenen Geschäftszweig abgestimmt werden. Es gibt auch Smart Mirror, die mit Android funktionieren und auch hier Zugriff auf eine Vielzahl an Apps bieten. Letztendlich lässt sich ein smarter Spiegel wie Dirror wie ein 10, 23 oder 27 Zoll großer Bildschirm mit Toucheingabe nutzen und bietet von sozialen Medien über Video- und Musikstreaming-Plattformen und Börsenkurse bis zu Wetter, Terminen und Uhrzeit alle gängigen Funktionen. Auch als digitaler Bilderrahmen und Routenplaner ist er selbstverständlich verwendbar. Da alle zur Nutzung notwendige Elektronik vom Prozessor über RAM und Speicher bis zum Lautsprecher bereits verbaut ist, kann er auch wie ein Smart TV genutzt werden. Und das nicht nur mit Touchsteuerung, sondern auch mit Sprachsteuerung.

Einsatzmöglichkeiten smarter Spiegel im Smart Office

Der sinnvolle Einsatz eines Smart Mirror im Geschäftsumfeld kann durchaus vielfältig sein: das beginnt bereits im Treppenhaus. Hier wäre der Dirror nützlich als Wegweiser, und gleichzeitig kann der Besucher noch schnell die Krawatte zurechtrücken. Und auch am Empfang ist ein Smart Mirror gut einsetzbar: im Wartebereich oder auch Wartezimmer eines Facharztes kann der smarte Spiegel bestückt mit einer News-App wie Flipchart die Zeit vertreiben. Alternativ kann auch eine Präsentation des eigenen Unternehmens abgerufen werden. So kann der Besucher direkt vor Ort im Smart Office zusätzliche nützliche Informationen abrufen. Und auch im Besprechungszimmer macht ein smarter Spiegel eine gute Figur: er kann entweder als digitales Wandgemälde bzw. durch Anzeige eines digitalen Zifferblatts als Uhr-Ersatz fungieren oder durch die Toucheingabe in Zusammenhang mit einem Smart Pen und abgestimmter App zu einer Art digitalem Whiteboard werden, um Ideen festzuhalten.

© DGMK mbH & IronShark GmbH / Ein smarter Spiegel wie Dirror kann bei Nichtgebrauch auch einfach eine analoge Uhr zeigen. 

Einsatz eines Smart Mirror in anderen Geschäftszweigen

Im Hotel ist der Spiegel am Empfang oder auf dem Zimmer ein idealer, persönlicher Ausflugsplaner, kann Wetterdaten bereithalten und mit einer News-App auch als digitale Zeitung zur Verfügung gestellt werden. Auch eine verbaute Philips Hue Beleuchtung lässt sich damit über die dazugehörige App regeln. Im Restaurant oder beim Friseur kann der smarte Spiegel als digitale Anzeigefläche dazu dienen, die Speisekarte bzw. das Angebot zu zeigen, und auf Fingertipp auch gleich das Menü ordern.

Auch als typischer Spiegel im WC-Bereich eines Cafés wäre ein Smart Mirror (noch) ein tolles Alleinstellungsmerkmal. Hier könnten nicht nur Tipps für die Bestellung oder den Espresso nach dem Essen eingeblendet werden, sondern auch Wetterdaten, Taxiruf-Apps für den sicheren Heimweg oder Kooperationen mit anderen Unternehmen, Marke „Noch einen Hallowach-Kaffee und dann ab ins Berghain zur KLUBNACHT“. Im Einzelhandel kann ein Smart Mirror als Zusatz-Shop genutzt werden, wenn etwa das gewünschte Teil nicht direkt im Laden erhältlich ist, aber bestellt werden kann. Ein Smart Mirror ist also durchaus eine gute Idee für das Smart Office und moderne Unternehmen und kann auch mehr sein als ein bloßer Touchpoint-Ersatz.

© DGMK mbH & IronShark GmbH / Rezepte zuhause am Smart Mirror auswählen kann in der Gastronomie zur digitalen Speisekarte mit Bestellfunktion avancieren.

_____________________________

Die passenden Produkte für ein Smart Office finden Sie im speziellen Geschäftskunden-Bereich von MediaMarkt. Gesonderte Konditionen, persönliche Beratung, maßgeschneiderte Lösungen und ein umfassendes Sortiment sind dabei definitiv einen Blick wert.

_____________________________

Andere Artikel mit Themen: smart office, Hotel, Smart Mirror

War dieser Artikel interessant für Sie?

Smart wohnen

Ich habe die Erläuterungen zum Datenschutz und zu den Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Passwort vergessen

Tragen Sie eine Ihrer bestätigten E-Mail-Adressen ein. Wir schicken Ihnen dann einen Link, über den Sie ein neues Passwort einrichten können.

Zurück